Night of „Driving Ideas“: Acht Weltpremieren auf einen Schlag

0
117

Wolfsburg (ots) – Acht Weltpremieren auf einen Schlag hat die Volkswagen Group am heutigen Vorabend der 62. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert. Die unter dem neuen Konzern-Slogan „Driving Ideas“ vorgestellten Fahrzeuge spiegelten dabei eindrucksvoll das weltweit einzigartige Marken- und Modellspektrum der Gruppe wider. Zu den Stars des Abends zählten unter anderem der neue Audi A4, die Volkswagen Kleinwagen-Studie up! und das Seat SUV-Conceptcar Tribu.

„Die Volkswagen Group“, so der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Martin Winterkorn, „wird in diesem Jahr erstmals über sechs Millionen Fahrzeuge verkaufen. Diesen Kurs wollen wir künftig intensivieren. Und zwar mit neuen, spannenden, faszinierenden Autos aller acht Konzernmarken. Autos, die Lust auf Mobilität machen. Von einem Markenverbund, der alle denkbaren Zielgruppen erreicht.“

Einen Querschnitt dieses automobilen Spannungsbogen zeigte der Konzern am heutigen Abend: Volkswagen enthüllte den up! – die Studie eines sparsamen Cityspezialisten. Audi stellte weltexklusiv den neuen A4 vor – eine Limousine, die mit den Technologien der Oberklasse die Mittelklasse verändern wird. Lamborghini schickte den Reventón nach Frankfurt – der extremste und exklusivste Lamborghini aller Zeiten. Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentierte den Caddy Maxi – ein sympathisches Raumwunder für wenig Geld. Bugatti enthüllte den EB 16.4 Veyron Pur Sang – Design und Technologie verschmelzen hier zu einem automobilen Kunstwerk. Skoda brachte den neuen Fabia Combi mit – eine weitere Facette erschwinglicher Variabilität. Bentley gab sich mit dem GT Speed die Ehre – der außergewöhnliche Grand Tourer wird fortan die sportlichste Art sein, einen Continental zu fahren. Emotion zeigte Seat mit dem Tribu – ein SUV mit spanischem Feuer. Acht neue Automobile, acht „Driving Ideas“.

Pressekontakt: Volkswagen Kommunikation Konzernkommunikation Kontakt: Hans-Gerd Bode Telefon: 0 53 61 / 9-2 69 22 Telefax: 0 53 61 / 9-2 19 52 E-Mail: hans-gerd.bode@volkswagen.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here