Volkswagen of America: nach neun Monaten weiterhin deutliches Absatzplus gegenüber 2005

0
121

Wolfsburg/Auburn Hills (ots) – Volkswagen liegt 2006 mit seinen
Auslieferungen an Kunden auf dem US-Markt nach neun Monaten 11,8
Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Von Januar bis September 2006
wurden 182.174 Autos verkauft. Im Vergleich zum Vorjahresmonat
bedeuten 20.082 Auslieferungen im September 2006 ein Minus von 7,2
Prozent. Im September 2005 gelang mit der Einführung der neuen
Modelle Jetta und Passat erstmals im Jahresverlauf eine Trendumkehr
der Absatzsituation in den USA.

Mit 7.383 verkauften Fahrzeugen war auch im September 2006 der
Jetta das meistverkaufte VW-Modell in den USA. Seit Januar wurden
80.310 Jetta-Modelle abgesetzt, eine Steigerung um 6,2 Prozent zum
Vorjahr. Auch beim Passat hält der Aufwärtstrend im Gesamtjahr an:
5.103 ausgelieferte Autos im September, 42.333 seit Jahresbeginn.
Letzteres entspricht einem Plus von 27,7 Prozent im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum.

Das neu im US-Markt eingeführte Cabrio-Modell legte einen guten
Start hin: mit 894 Auslieferungen im September 2006 konnte der Eos
bereits im zweiten Monat eine vierstellige Gesamtverkaufszahl (1.348
Autos) erzielen.

Pressekontakt:
Volkswagen Aktiengesellschaft
Konzernkommunikation
Vertrieb und Marketing
Kontakt: Jürgen Kornmann
Telefon: 0 53 61 / 9-4 17 26
Telefax: 0 53 61 / 9-5 74 17 26
E-Mail: juergen.kornmann@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here