Motorsport-Programm 2006/2007 / Volkswagen bei der Rallye Dakar 2007 erneut am Start

0
114

Wolfsburg (ots) –

Volkswagen setzt sein Motorsport-Engagement im
Marathon-Rallyesport fort und wird auch 2007 bei der Rallye Dakar an
den Start gehen. Das Werksteam um Volkswagen Motorsport-Direktor Kris
Nissen wird bei der 29. Auflage des Wüsten-Klassikers einen
weiterentwickelten „Race Touareg 2“ einsetzen. Bei der diesjährigen
„Dakar“ belegten der Südafrikaner Giniel de Villiers und seine
schwedische Beifahrerin Tina Thörner einen hervorragenden zweiten
Platz.

„Volkswagen hat sich mit dem ‚Dakar‘-Projekt innerhalb kürzester
Zeit im Spitzen-Motorsport etabliert. Diese positive Entwicklung
wollen wir fortsetzen und haben uns daher frühzeitig für die
Teilnahme an der Rallye Dakar 2007 entschieden“, erklärt Dr. Wolfgang
Bernhard, Vorsitzender des Marken-Vorstandes der Volkswagen AG. „Die
Rallye Dakar bietet eine sehr gute Plattform, um Dynamik,
Zuverlässigkeit und technische Innovation von Volkswagen im harten
Wettbewerb einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren.“

Ab sofort berichtet Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen,
der seit Juni 2003 die Verantwortung für die Motorsport-Aktivitäten
der Marke Volkswagen trägt, direkt an Dr. Wolfgang Bernhard. Im
Tagesgeschäft stimmt sich Kris Nissen mit Hans-Joachim Rothenpieler,
dem Leiter der Produktlinie E1, ab.

„Bei der gerade abgeschlossenen Rallye Dakar haben wir gezeigt,
dass der Race Touareg 2 über großes Potenzial verfügt. Jetzt werden
wir die Weiterentwicklung konsequent vorantreiben“, so Kris Nissen.
„Wir haben uns zur ‚Dakar‘ im Januar erheblich gesteigert. In den
nächsten elf Monaten geht es in erster Linie um den Feinschliff,
nicht nur in Bezug auf die Technik, sondern auch in den Bereichen
Logistik, Vorbereitung und Teamorganisation.“

Neben umfangreichen Testfahrten wird Volkswagen Motorsport in der
Saison 2006 an ausgesuchten Läufen zum FIA Marathon-Rallye-Weltcup
und zum FIA Marathon-Rallye-Baja-Cup teilnehmen. „Fahrer und
Beifahrer werden wir in den kommenden Wochen und Monaten bekannt
geben“, so Kris Nissen.

Mit dem zweiten Gesamtrang bei der diesjährigen Rallye Dakar, die
am 15. Januar nach 9043 Kilometern in der Hauptstadt Senegals endete,
erzielte Volkswagen mit dem Race Touareg 2 und dem
Fahrer/Beifahrer-Team Giniel de Villiers/Tina Thörner
(Südafrika/Schweden) das beste Ergebnis eines Diesel-Fahrzeuges bei
dieser Marathon-Rallye und eines deutschen Automobil-Herstellers seit
dem Sieg von Porsche 1986. Volkswagen erzielte fünf Etappensiege –
vier durch Carlos Sainz/Andy Schulz (Spanien/Deutschland) und einen
durch de Villiers/Thörner – und lag fünf Tage an der Spitze der
Gesamtwertung der Rallye Dakar 2006.

Neben dem Engagement im Marathon-Rallyesport und bei der Rallye
Dakar richtet der Wolfsburger Automobil-Hersteller den in zehn Rennen
ausgetragenen ADAC Volkswagen Polo Cup im Rahmen der DTM (Deutsche
Tourenwagen Masters) aus.

Pressekontakt:
Volkswagen Motorsport Kommunikation
Kontakt: Uwe Baldes
Mobil: +49 160 90883158
E-Mail: uwe.baldes@volkswagen-motorsport.com
Texte und Fotos zum Download: www.volkswagen-motorsport.info

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here