Der neue Passat gewinnt das „Goldene Lenkrad 2005“ / Erfolg mit Tradition: Bislang hat jeder Passat die begehrte Auszeichnung erhalten

0
104

Wolfsburg (ots) – Der neue Passat knüpft an die Erfolgsgeschichte
seiner Vorgänger an: Wie schon alle Modell-Generationen vor ihm, so
gewinnt auch der aktuelle Passat das „Goldene Lenkrad“ der „Bild am
Sonntag“.

Die international angesehene Auszeichnung wurde in diesem Jahr
bereits zum 30. Mal vergeben. Die 25-köpfige Jury aus Fachleuten,
Prominenten und Motorsportlern bewertete insgesamt 25 Fahrzeuge in
den fünf Kategorien Kleinwagen, Kompakt- und Mittelklasse,
Oberklasse, Geländewagen und Super-Sportwagen. Dabei überzeugte der
Passat in seiner Klasse so sehr, dass er auch namhafte Mitbewerber
hinter sich ließ.

Dr. Wolfgang Bernhard, Vorsitzender des Vorstands der Marke
Volkswagen, anlässlich der Preisverleihung am Mittwoch Abend in
Berlin: „Der neue Passat zeigt eindrucksvoll, dass er das Zeug zum
Sieger hat. Ich freue mich ganz besonders, dass auch die sechste
Passat-Generation wie schon ihre Vorgänger das Goldene Lenkrad
erhält. Das ist auch ein Erfolg unserer Strategie: Der Passat ist
serienmäßig mit Komfort- und Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, die
sonst der Oberklasse vorbehalten sind.“

Die Verleihung des „Goldenen Lenkrads 2005“ an den Passat spiegelt
auch die Wertschätzung wider, die das Modell derzeit auf dem
deutschen Markt erfährt: Die jüngsten Zahlen des
Kraftfahrtbundesamtes (KBA) für den Monat September 2005 weisen den
Passat mit 7.903 neu zugelassenen Fahrzeugen und einem Marktanteil
von 16,6 Prozent als Spitzenreiter im Mittelklasse-Segment aus.

Volkswagen-Modelle sind bei der Verleihung des „Goldenen Lenkrads“
traditionell Erfolgs-Modelle: Gewinner der begehrten Trophäe waren in
der Vergangenheit neben dem Passat auch die Modelle Polo, Golf,
Touran und Touareg. Der Passat erhielt das „Goldene Lenkrad“ erstmals
1977.

Der neue Passat – bestens ausgestattet:

Der neue Passat ist seit März dieses Jahres als Limousine, seit
dem 19. August auch als Variant erhältlich. Den Passat gibt es in den
vier Ausstattungslinien Trendline, Comfortline, Sportline und
Highline. Bereits in der Grundausstattung Trendline sind unter
anderem ESP, Climatic, sechs Airbags, elektronische Parkbremse,
elektromechanische Servolenkung, das Startsystem „Press&Drive“,
LED-Blinker und -Rückleuchten plus automatischem Notbremswarnblinken
sowie eine asymmetrisch teilbare und umlegbare Rücksitzbank
serienmäßig. Hinzu kommt ein umfangreiches Angebot an
Sonderausstattungen, darunter eine Klimaautomatik mit indirekter
Belüftungsfunktion (Climatronic), ein DVD-Navigationssystem, das
Schließ- und Startsystem „Kessy“ (Keyless-Entry-Start-and-
Exit-System), Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht,
Reifenfülldruck-Kontrollsystem (RDK), neue integrierte Kindersitze
mit Sitzwangen und gesonderter Kopfstützenhalterung, eine
automatische Distanzregelung (ADR), ein Solarschiebedach, ein 250
Watt starkes Volkswagen Soundsystem oder eine 600 Watt starke
10-Kanal-Soundanlage von „Dynaudio“ sowie eine
230-Volt-Eurosteckdose.

Hinweis:
Diese Pressemitteilung und Fotos vom neuen Passat finden Sie in
unserer Pressedatenbank unter: www.volkswagen-media-services.com.

Pressekontakt:
Volkswagen Konzernkommunikation
Produktkommunikation
Kontakt: Hans-Gerd Bode
Telefon: 0 53 61 / 9-2 69 22
Telefax: 0 53 61 / 9-2 19 52
E-Mail: hans-gerd.bode@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here