AUTO ZEITUNG-Interview: Dr. Martin Winterkorn über die Zukunft der Audi AG / Winterkorn: „Wer das Topsegment aufgibt, gehört zu den Verlierern“

0
122

Hamburg (ots) – Die Audi-Modelle von morgen sollen durch Sportlichkeit und emotionales Design auffallen. Im Interview mit AUTO ZEITUNG aus der Bauer Verlagsgruppe gibt Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Audi AG, einen Überblick über die Pläne der Ingolstädter. Winterkorn: „Sportlichkeit, fortschrittliche Technik und emotionales Design sind die Hauptkomponenten unseres Erfolgs.“ Außerdem setzt Audi konsequent auf exklusive Fahrzeuge. Winterkorn: „Das Topmodell strahlt immer auf das gesamte übrige Programm ab.“ Audi wird verstärkt in Coupés investieren, auch ein neuer Sportwagen ist geplant. Einen Eindruck, wie die neuen Modelle aussehen könnten, gibt die in Genf vorgestellte Studie Nuvolari, die auf dem A 8 basiert. Im AUTO ZEITUNG-Interview verrät Winterkorn die weiteren Pläne: „Der Nuvolari zeigt unsere neue Designsprache.“ Die jetzige Größe des Sportlers sei jedoch nicht repräsentativ. Winterkorn: „Wir tendieren eher zu einem Coupé aus den Komponenten des A 4 und des A 6.“ In Serie geht auch die SUV-Studie Pikes Peak. Der nächste Audi TT wird etwas größer ausfallen und ist als Angriff auf den Porsche Boxster geplant. Unterhalb der ebenfalls zu Audi gehörenden Laborghinis wird es zudem einen Sport-Audi geben. Dr. Martin Winterkorn: „Ein Sportwagen reizt mich.“ Das ganze Interview und weitere Informationen über die neuen Audi-Modelle in Heft 9/2003 von AUTO ZEITUNG (EVT 9. April 2003). Diese Meldung ist bei Nennung der Quelle AUTO ZEITUNG zur Veröffentlichung frei. Redaktionelle Rückfragen bitte an Olaf Kuhlmann, Tel. 0221/ 7709-105. Immer mehr Käufer entscheiden sich für AUTO ZEITUNG. Mit einer durchschnittlich verkauften Auflage von 213.244 (laut IVW 4/2002) wurde ein historischer Höchstwert erreicht. Im Vorjahresvergleich konnte ein Plus von 21,7 Prozent (38.077 Exemplare) erzielt werden. Vor allem Einzelverkauf und Abonnenten haben zur Auflagensteigerung beigetragen. Die MA 2003/1 verzeichnet zudem 100.000 neue AUTO-ZEITUNG-Leser. Damit steigt die durchschnittliche Leserzahl auf 820.000. ots Originaltext: HBV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt: Michael Hentschel Kommunikation und Presse Tel. 040/ 3019-1016

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here