Kompakter Geländewagen wird in Wolfsburg gefertigt / Auch Emden bekommt Zuschlag für zusätzliches Modell

0
114

Wolfsburg (ots) – Der Vorstand der Volkswagen AG hat am
Montagabend entschieden, den kompakten Geländewagen am Standort
Wolfsburg innerhalb der AUTO 5000 zu fertigen. Der Entscheidung waren
Verhandlungen mit dem Gesamtbetriebsrat und der IG Metall
vorausgegangen, um eine wirtschaftlich tragfähige Basis zu erreichen.
Gleichzeitig machte der Vorstand die Zusage für die Fertigung eines
neuen Modells ab 2008 in Emden.

Dr. Wolfgang Bernhard, Vorsitzender des Vorstands der Marke
Volkswagen, sagte: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem
Betriebsrat und der IG Metall die notwendige Kostenreduzierung von
rund 850 Euro bei dem Geländewagen erreicht haben. Der Weg dahin war
für alle Beteiligten nicht leicht. Entscheidend ist, dass wir nun das
Fahrzeug zu wettbewerbsfähigen Bedingungen in Deutschland fertigen
und exportieren können.“

Der kompakte Geländewagen soll in der AUTO 5000 GmbH gefertigt
werden. Dazu wird die bestehende Belegschaft der AUTO 5000 durch ca.
1000 Auszubildende der Abschlussjahrgänge 2006 und 2007 verstärkt.
Die Aus-zubildenden werden zu den Konditionen der AUTO 5000
eingestellt, erhalten jedoch bei Personalbedarf der Volkswagen AG
eine Wiedereinstellungszusage bei der Volkswagen AG.

Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, sagte: „Für
uns war es wichtig, dass der kompakte Geländewagen in Wolfsburg
gebaut wird und dass wir Beschäftigung für mehr als 1000 Kolleginnen
und Kollegen sichern können.“

Zudem haben die Tarifpartner vereinbart, ein weiteres Modell der
Produktoffensive nach dem noch zu modifizierenden Haustarifvertrag am
Standort Emden zu fertigen. Voraussetzung dafür ist das Erreichen der
Wirtschaftlichkeit des Fahrzeuges. Details dazu werden Mitte Oktober
beschlossen.

Unternehmensleitung und Betriebsrat haben zusätzlich beschlossen,
die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Wolfsburg weiter zu
verbessern, um auf dieser Basis ein zusätzliches Modell in Wolfsburg
fertigen zu können. Entscheidungen dazu stehen noch aus.

Pressekontakt:
Volkswagen Konzernkommunikation

Leiter Konzernkommunikation
Kontakt: Dirk Große-Leege
Telefon: +49 5361 / 9-23155
Telefax: +49 5361 / 9-21473
E-Mail: dirk.grosse-leege@volkswagen.de

Unternehmenskommunikation / Produktion, Beschaffung und Werke
Kontakt: Christine Kuhlmeyer
Telefon: +49 5361 / 9-86267
Telefax: +49 5361 / 9-20685
E-Mail: christine.kuhlmeyer@volkswagen.de

www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here