Design Challenge der LA Auto Show: Design-Studios werfen einen Blick in die Zukunft. Autofahren wird zum erlebten Umweltschutz

Los Angeles (ots/PRNewswire) –

– Designer entwerfen recyclingfähige Fahrzeugteile und Karosserien, die die Luft reinigen

Mehr Studios für Automobil-Design als in Los Angeles gibt es auf kaum einem anderen Fleck der Erde. Los Angeles ist der Zeit immer voraus und bringt zündende Ideen hervor, die helfen, heute die Herausforderungen von morgen zu lösen. Die umweltfreundlichen Fahrzeuge von heute sind nur der Anfang eines Prozesses des Wandels. Die Zukunft des Autofahrens ist auch erlebter Umweltschutz.

(Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060925/LAM096) (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060612/LAM005LOGO)

Im dritten Jahr in Folge zeigen Design Studios aus Los Angeles bei der Design Challenge ihre Vision der Zukunft. Dieses Mal entwerfen sie Fahrzeuge, die deutlich ein Bewusstsein für die globalen Auswirkungen des Autos auf die Umwelt zeigen.

Neun Studios nehmen teil und loten diese futuristische Grenze aus. Sie zeigen, wie sich mit zukünftigen Technologien der einzigartige Lebensstil und die einmalige Umwelt Kaliforniens verbinden lassen, ohne dass die Natur Schaden nimmt.

Nachhaltigkeit in Umweltfragen

Die Beiträge zur Design Challenge sind so vielseitig und abwechslungsreich wie die Geographie Südkaliforniens mit ihren Stränden, Berge und Wüsten. Die Entwürfe zeigen viele verschiedene Design-Visionen, so zum Beispiel ein Auto mit austauschbaren und voll recyclingfähigen Karosserieteilen oder ein Fahrzeug, das mit Pedalkraft bewegt wird. Ein Designer integriert in seinen Entwurf vom Auto der Zukunft Panele, die mit Algen gefüllt sind und schädliches CO2 in reinen Sauerstoff umwandeln.

Auto-Designer leben sich in der Design Challenge aus, sie erlaubt es ihnen, weit reichende Ideen zu entwickeln – und das fast grenzenlos. An der diesjährigen Design Challenge nehmen teil:

– Acura FCX 2020 Le Mans – Acura Design Center – Audi Dynamic Space Frame – Volkswagen/Audi Design Center California – Honda Extreme – Honda Research & Development – Hummer O2 – General Motors West Coast Advanced Design Studio – Kia Sandstorm – Hyundai Kia America Design Center – Mercedes-Benz RÄ?CY – Mercedes-Benz Advanced Design of North America – Mini BioMoke – BMW Group DesignworksUSA – Toyota RLV – CALTY Design Research – Volkswagen Nanospyder – Volkswagen/Audi Design Center California

Die zweidimensionalen Grafikentwürfe werden von Design-Profis aus unterschiedlichen Bereichen bewertet. Kriterien sind die Originalität des kreativen Konzeptes, der Beitrag zum Umweltschutz, die Fahrzeugsicherheit sowie der Ausdruck eines unverwechselbaren ökologisch geprägten Lebensstils, der von Südkalifornien inspiriert ist.

Zur diesjährigen Jury gehört Bill Van Amburg von Calstart, einer gemeinnützigen Organisation, die fortschrittliche Transport-Technologien fördert. Weitere Mitglieder sind Tom Matano (Academy of Art University, San Francisco), Imre Molner (Detroit College for Creative Studies) und Stewart Reed (Pasadena Art Center College of Design).

„Das Umweltthema schafft beim Verbraucher ein Bewusstsein für drängende Fragen, die in der Automobilbranche diskutiert werden“, sagt Chuck Pelly, Teilhaber von The Design Academy, Inc. und Direktor der Konferenz Design Los Angeles, die im Rahmen der LA Auto Show stattfindet. Pelly weiter: „Wir freuen uns sehr, dass die Studios aus der Region Los Angeles Design als Werkzeug einsetzen, um einzigartige und innovative Ansätze in diesen Wettbewerb zu tragen.“

Die Beiträge zur Design Challenge werden Anfang Oktober in einem Medienpaket inklusive CD-Rom vorgestellt. Der Gewinner wird am 30. November auf der LA Auto Show bekannt gegeben.

Allgemeines zur LA Auto Show

Das Motto der diesjährigen Los Angeles Auto Show lautet „Ein neuer Anfang“ (A New Beginning). Es markiert einen Zeitpunkt, an dem die internationale Automobilindustrie eine Rekordzahl von Serien- und Konzeptfahrzeugen auf der Messe präsentiert. Niemals zuvor wurden auf der Los Angeles Auto Show so viele Weltpremieren vorgestellt. Die Messe findet früher statt als in den Vorjahren. Die Medientage sind am 29. und 30. November. Die Publikumstage schliessen sich vom 01. bis 10. Dezember an. Weitere Informationen finden Sie unter www.LAautoshow.com.

Web site: http://www.LAautoshow.com

Pressekontakt: Heiner Spannuth PR-Redaktion Hill + Ohrt GmbH Heiligengeiststr. 15 D-30173 Hannover Tel.: +49-511-280-97-39 Fax: +49-511-280-97-37 E-Mail: LAautoshow@hillundohrt.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Acura, Audi, BMW, General Motors, Honda, Hummer, Hyundai, Kia, Mercedes, Mini, Toyota, VW abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.