Neues Volkswagen Cabriolet-Coupé heißt Eos

0
126

Wolfsburg (ots) –

Der Name des neuen Cabriolet-Coupés von Volkswagen steht fest: Eos
– Göttin der Morgenröte.

Der Name Eos geht auf die griechische Göttin der Morgenröte zurück
und weckt Assoziationen an eine idealisierte Situation des
Cabriolet-Fahrens – in den frühen Minuten eines Sommertages.
Phonetisch ist Eos ein schneller, klarer und überall auf der Welt
einfach zu sprechender Name.

Konzeptionell setzt Eos die Typenbezeichnung aus Quellen der
griechischen Mythologie fort. Glaubt man der griechischen Sage, dann
steigt die Göttin Eos jeden Morgen mit ihrem Pferdegespann aus den
Tiefen des Meeres herauf, um den Menschen das Tageslicht zu bringen.
Zudem ist Eos die Mutter der Winde sowie des Abend- und des
Morgensterns. Morgenröte, Wind, Sterne – all das passt perfekt zum
Fahren eines faszinierenden Cabriolets.

Das Karosseriekonzept des Eos wurde nicht von einem geschlossenen
Modell abgeleitet, sondern eigenständig als Cabriolet-Coupé
entwickelt. Wesentliche Technologien wie die Antriebspalette
(85 kW / 115 PS bis 184 kW / 250 PS) und das Fahrwerk gehen auf den
neuen Passat zurück. Den Schleier über dem Eos lüftet Dr. Wolfgang
Bernhard, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen, am 12.
September 2005 um 11.00 Uhr, auf der Internationalen
Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Pressekontakt:
Volkswagen Kommunikation
Produktkommunikation
Kontakt: Jörg Walz
Telefon: 0 53 61 / 9-8 75 73
Telefax: 0 53 61 / 9-2 19 52
E-Mail: joerg.walz@volkswagen.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here