Volkswagen legt Grundstein für neues Motorenwerk im chinesischen Dalian / Produktion beginnt im Jahr 2007

0
127

Dalian/Peking (ots) – Mit der Grundsteinlegung für ein neues
Motorenwerk im chinesischen Dalian setzt Volkswagen die Strategie zur
Festigung seiner Marktposition in China fort. Das Werk der
„Volkswagen FAW Engine (Dalian) Company Limited“ wird von 2007 an
hochmoderne Aggregate fertigen. Sie werden in den Standorten der
beiden Volkswagen-Joint Ventures in Shanghai und Changchun in die
dort gefertigten Modelle eingesetzt.

In Dalian im Nordosten Chinas legten Prof. Folker Weißgerber,
Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG mit Verantwortung für die
Region China, und Zhu Yanfeng, Präsident der China FAW Group
Corporation, jetzt den Grundstein für das neue Motorenwerk.
Zahlreiche hochrangige Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft nahmen
an der Feierlichkeit teil.

Weißgerber sagte: „Dieses Motorenwerk ist ein weiterer Meilenstein
in der fünfzehnjährigen Erfolgsgeschichte des Joint Ventures mit FAW.
Gemeinsam mit unserem Partner investieren wir in den Ausbau von
Technologien und Kapazitäten. Damit erhöht Volkswagen den
Technologietransfer mit modernsten Motoren nach China wie auch den
Local Content“, sagte Weißgerber. Die hier gefertigten Motoren
gehörten zu den fortschrittlichsten, die es heute gibt. Sie genügten
in Bezug auf Verbrauch, Leistung, Umweltfreundlichkeit sowie beim
Preis-Leistungsverhältnis den höchsten Ansprüchen.

Zhu Yanfeng betonte, das gemeinsame Projekt Volkswagen FAW Engine
Company sei ein wichtiger Bestandteil der Kooperations-Strategie der
FAW Gruppe. „Mit dem Erfolg dieses Projekts wird die Basis für die
Zusammenarbeit von Volkswagen und FAW weiter stabilisiert. Die hier
gefertigen Motoren werden Volkswagen auf dem chinesischen Markt einen
klaren Vorteil bringen“, sagte er.

Der Bau des neuen Werks trägt dem in den nächsten Jahren weiter
wachsenden Bedarf Rechnung. Der Produktionsanlauf wird schrittweise
erfolgen und an die Markterfordernisse angepasst. In der
Endausbaustufe wird das Werk rund 700 Beschäftigte haben. In der
ersten Ausbaustufe mit einer Kapazität von 150.000 Motoren belaufen
sich die Investitionen auf rund 150 Millionen Euro.

In einem 30.000 Quadratmeter großen Hallenkomplex werden sämtliche
Produktionsschritte für die Motorenherstellung untergebracht sein.
Sie umfassen die Fertigung von Pleueln, Nockenwellen, Kurbelwellen,
Zylinderkurbelgehäusen und Zylinderköpfen sowie die Motorenmontage.
Bei Produktionsstart wird die Lokalisierung rund 70 Prozent betragen,
die benötigten Rohteile werden größtenteils von lokalen Herstellern
zugeliefert.

Das Produktionsprogramm der Volkswagen FAW Engine (Dalian) Company
Limitied umfasst vornehmlich emissionsarme Motoren modernster
Technologie für Fahrzeuge der Mittelklasse. Sie sind für die
Fertigung der Volkswagen-Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen in
Changchun und Shanghai Volkswagen in Shanghai bestimmt. Bei Bedarf
ist auch eine Einbindung in den internationalen Fertigungsverbund des
Volkswagen-Konzerns möglich. An dem Gemeinschaftsunternehmen sind die
Volkswagen (China) Investment Co. Ltd. mit 60 Prozent und die China
FAW Group Corporation mit 40 Prozent beteiligt.

Die Hafenstadt Dalian wurde auf Grund ihrer günstigen logistischen
Anbindung als Standort für die neue Fabrik ausgewählt. Von dort aus
können die Werke in Changchun und Shanghai optimal versorgt werden.
Zudem stehen qualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung. Darüber
hinaus unterstützt Volkswagen mit der Entscheidung für Dalian die
Politik der chinesischen Regierung zur wirtschaftlichen Entwicklung
Nord-Ost-Chinas.

Gegenwärtig befindet sich auch ein weiteres Motoren-Joint Venture
in Loutang bei Shanghai im Aufbau. Vertragspartner dort sind die
Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC) mit einem Anteil von
40 Prozent und wiederum die Volkswagen (China) Investment Co. Ltd.
mit Sitz in Beijing, die einen Anteil von 60 Prozent hält.
Produktionsbeginn in Loutang wird im Herbst 2005 sein.

Volkswagen-Pkw

Die Marke Volkswagen-Pkw lieferte 2004 in mehr als 150 Ländern der
Welt 3,064 Millionen aus (2003: 3,075) und beschäftigt mehr als
130.000 Menschen weltweit. Volkswagen bietet seinen Kunden in nahezu
allen Klassen technologisch führende Fahrzeuge, die höchsten
Ansprüchen an Design und Qualität gerecht werden. Dazu gehören unter
anderem der Golf, der Passat, die Kleinwagen Fox und Polo sowie die
Oberklassemodelle Phaeton und Touareg.

Pressekontakt:
Volkswagen Konzernkommunikation
Unternehmenskommunikation
Kontakt: Hartwig von Saß
Telefon: +49 53 61 / 9-8 62 66
Telefax: +49 53 61 / 9-7 46 29
E-Mail: hartwig.von.sass@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here