Volkswagen unterstützt den 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover/“Wenn dein Kind dich morgen fragt….“ – Autos und Engagement für die Zukunft

0
109

Wolfsburg (ots) – Mit 100 Fahrzeugen, einem Spritspar-Training und
Informationen rund um seine karitativen Aktivitäten beteiligt sich
Volkswagen am 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag, der vom 25. bis
zum 29. Mai 2005 in Hannover stattfindet.

Der Leitsatz „Wenn dein Kind dich morgen fragt….“ verweist auf
die Zukunft als das zentrale Thema des 30. Deutschen Evangelischen
Kirchentags. Ein Thema, das auch ein global agierendes
Wirtschaftsunternehmen wie Volkswagen angeht. Einen Ausschnitt aus
seinem Umgang mit dieser Verantwortung zeigt der Weltkonzern aus
Wolfsburg mit der Präsentation ausgewählter sozialer Projekte: Die
Belegschafts-Aktion „Eine Stunde für die Zukunft“ des Volkswagen
Konzernbetriebsrats in Zusammenarbeit mit terre des hommes hilft
Straßenkindern an einigen Standorten des Unternehmens, so zum
Beispiel in Sao Paulo, Brasilien, und Puebla, Mexiko. Mit der
finanziellen Unterstützung mehrerer Entwicklungsprojekte in den
nomadischen Gebieten Malis begann Volkswagen seine Zusammenarbeit mit
dem Verein „Tamat e.V. – Freunde der Tuareg“, der sich ebenfalls auf
dem Kirchentag vorstellt.

Dem Thema „Zukunft“ stellt sich Volkswagen aber auch mit seinen
Produkten, bei deren Entwicklung der Schutz der Umwelt wie auch der
von Fahrer, Insassen und Fußgängern eine zentrale Rolle spielen. Als
Beitrag zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Klima und
Ressourcen wird das Unternehmen gemeinsam mit seinem
Kooperationspartner, dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), für
die Fahrer wie für die Besucher des Kirchentags kostenlose
Spritspar-Trainings durchführen. Professionelle Trainer zeigen den
Teilnehmern bei Übungsfahrten, wie es durch vorausschauende Fahrweise
gelingen kann, bis zu 25% weniger Kraftstoff zu verbrauchen.

Nicht zuletzt auch im kulturellen Bereich leistet das Unternehmen
seinen Beitrag. Am Samstag, 28.05., wird das Volkswagen
Sinfonieorchester Felix Mendelssohn Bartholdys „Ein
Sommernachtstraum“, sowie Werke von Johann und Josef Strauß in der
Bugenhagen-Kirche spielen.

„Die Unterstützung des Kirchentags in Hannover ist für uns als
Wirtschaftsunternehmen eine Gelegenheit zu zeigen, dass wir uns
unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und uns dieser
auch täglich stellen“, so der Kirchenbeauftragte der Volkswagen AG,
Dr. Josef-Fidelis Senn. Klaus Volkert, Vorsitzender des
Konzernbetriebsrates: „Die Aktivitäten zeigen die Vielfältigkeit des
sozialen und gesellschaftlichen Engagements des Konzerns und der
Menschen, die bei Volkswagen arbeiten.“

Auch der Kirchentag ist überzeugt, in Volkswagen den richtigen
Partner gefunden zu haben: „Wir freuen uns sehr darüber, dass die
Volkswagen AG uns nach der erfolgreichen Zusammenarbeit beim
ökumenischen Kirchentag in Berlin auch in Hannover großzügig
unterstützt. Mit den hundert Fahrzeugen von Volkswagen ist unser
Fuhrpark für das Großereignis bestens ausgestattet. Dass das
Unternehmen darüber hinaus sein weltweites soziales Engagement im
Rahmen unserer Veranstaltung präsentiert, freut mich als Zeichen des
konstruktiven Dialogs zwischen Kirchentag und Wirtschaft“, erklärt
die Generalsekretärin des Kirchentags, Friederike von Kirchbach.

Hinweis:

Zur Übergabe der Fahrzeuge wird am 24.05.2005, 09:00 Uhr an der
Halle 10, Einfahrt Süd 1, Messe Hannover, ein Fototermin stattfinden.
Bitte teilen Sie uns Ihre Teilnahme über unten stehenden Kontakt mit.

Pressekontakt:

Volkswagen Konzernkommunikation
Public Relations
Kontakt: Christiane Krebs-Hartmann
Telefon: 0 53 61 / 9-2 54 91
Telefax: 0 53 61 / 9-2 20 90
E-Mail: christiane.krebs-hartmann@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here