Auf Erfolgskurs: Passat mit Dieselpartikelfilter baut Marktanteil aus

0
142

Wolfsburg (ots) – Der Passat 2.0 TDI mit Dieselpartikelfilter hat
im ersten Quartal 2004 seinen Anteil weiter gesteigert

Zwölf Prozent aller Kunden entscheiden sich beim Passat Variant
mittlerweile für eine Ausstattung mit Dieselpartikelfilter. Zum
Vergleich: Im letzten Quartal des Jahres 2003 machte der Anteil 6,5
Prozent aus. Damit hat sich der Variant-Anteil mit
Dieselpartikelfilter nahezu verdoppelt. Bei der Limousine blieb die
Einbaurate des Dieselpartikelfilters mit rund fünf Prozent etwa
konstant. Der 100 kW/136 PS starke Passat TDI mit einem
2-Liter-Aggregat wird seit Oktober 2003 serienmäßig mit einem
Partikelfiltersystem auf Additiv-Basis angeboten.

Im Umweltranking des Wuppertaler Umweltinstituts „Öko-Trend“ hat
der Passat Anfang dieses Jahres auf Anhieb den ersten Platz belegt.
Angesichts seines sparsamen Motors bei zugleich hoher Leistung stuft
das Öko-Trend-Institut den Verbrauch des Passat 2.0 TDI mit nur 6,1
Litern pro 100 km als „vorbildlich niedrig“ ein und bezeichnet ihn
als das „umweltverträglichste Langstreckenauto mit hoher
Transportqualität“.

Der Passat 2.0 TDI mit Dieselpartikelfilter ist als Limousine ab
26.200 Euro, der Variant ab 27.300 Euro erhältlich. Beide erfüllen
die Abgasnorm EU 4.

ots Originaltext: VW Volkswagen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Volkswagen Kommunikation
Produktkommunikation
Kontakt: Hans-Georg Kusznir
Telefon: 0 53 61 / 9-8 76 28
Telefax: 0 53 61 / 9-2 19 52
E-Mail: hans-georg.kusznir@volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here