VW-Konzern baut Marktführerschaft in Westeuropa aus / Im März weltweit 11,2 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert

0
125

Wolfsburg (ots) – Der Volkswagen-Konzern hat im März 2004 seine
führende Marktposition in Westeuropa weiter ausgebaut. Gegenüber dem
gleichen Vorjahresmonat stiegen die Pkw-Neuzulassungen um 11,6
Prozent auf 287.628 (März 2003: 257.719) Fahrzeuge. Diese Zunahme lag
deutlich über dem Anstieg der Gesamtzulassungen von 6,9 Prozent. Der
Marktanteil des Konzerns erhöhte sich auf 16,9 (März 2003: 16,1)
Prozent. Dazu trugen alle Konzernmarken mit zweistelligen
Zuwachsraten bei.

Im gesamten ersten Quartal 2004 legten die Neuzulassungen des
Volkswagen-Konzerns in Westeuropa gegenüber dem entsprechenden
Vorjahreszeitraum um 1,4 Prozent auf 661.818 (Januar bis März 2003:
652.969) zu. Das entsprach einem Marktanteil von 16,9 (Januar bis
März 2003: 17,2) Prozent. Auch hier vergrößerte Volkswagen seinen
Vorsprung im Wettbewerb.

Weltweit kann der Volkswagen-Konzern im März auf ein kräftiges
Plus bei den Auslieferungen an Kunden verweisen. Die Verkäufe stiegen
gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresmonat um 11,2 Prozent auf
514.147 (März 2003: 462.523) Fahrzeuge. Im ersten Quartal 2004
erhöhte sich die Zahl der Auslieferungen gegenüber dem
Vergleichszeitraum des Vorjahres um 0,6 Prozent auf 1.203.431 (Januar
bis März 2003: 1.196.611) Automobile.

ots Originaltext: VW Volkswagen AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Volkswagen Kommunikation
Ansprechpartner: Fred Bärbock
Telefon: 0 53 61 – 92 23 25
Telefax: 0 53 61 – 92 53 66
E-Mail: fred.baerbock@volkswagen.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here