Auszubildende von SKODA AUTO mit Best Apprentice Award des Volkswagen Konzerns ausgezeichnet

0
192
Auszubildende von SKODA AUTO mit Best Apprentice Award des Volkswagen Konzerns ausgezeichnet

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

> Zwei Auszubildende von SKODA AUTO erhalten Auszeichnung des Volkswagen Konzerns für herausragende Leistungen

> Optimale Aus- und Weiterbildung hat an der unternehmenseigenen Berufsschule bereits seit 1927 Tradition

Zwei Auszubildende von SKODA AUTO wurden für ihre herausragenden Leistungen mit dem Best Apprentice Award 2021 des Volkswagen Konzerns ausgezeichnet. Damit gehören sie zu den weltweit 50 besten Berufseinsteigern im Konzern, die im vergangenen Jahr ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben.

Maren Gräf, SKODA AUTO Vorständin für People and Culture, betont: „SKODA AUTO setzt Maßstäbe in der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Die Lehrprogramme an unserer unternehmenseigenen Berufsschule zeichnen sich durch hohe Qualität und einen starken Praxisbezug aus. Eine optimale Ausbildung ist das Fundament für den weiteren beruflichen Werdegang. Motivierte und qualifizierte junge Talente sind die Grundvoraussetzung, um als Unternehmen auch künftig erfolgreich zu sein. Wir sind stolz, dass mit Pavlína Rohlí?ková und Marek Su?ík zwei unserer Auszubildenden weltweit zu den 50 besten Absolventen des Konzerns gehören und gratulieren beiden herzlich zu diesem Erfolg.“

Der Volkswagen Konzern zeichnet jedes Jahr die 50 besten Auszubildenden mit dem Best Apprentice Award aus. Gewürdigt werden herausragende Fachkompetenz und Leistungen. Zu den Preisträgern gehören traditionell zwei Absolventen der SKODA AUTO Berufsschule, die im jeweils vergangenen Jahr ihren Abschluss gemacht haben und nun beim tschechischen Automobilhersteller tätig sind. In diesem Jahr können sich Pavlína Rohlí?ková und Marek Su?ík über die Auszeichnung freuen. Pavlína Rohlí?ková hat im Juni 2020 ihre Ausbildung zur Elektronikerin beendet und arbeitet nun als Mechanikerin elektronischer Anlagen beim tschechischen Automobilhersteller. Marek Su?ík hat seinen Abschluss als Zerspanungsmechaniker gemacht und ist heute als Einrichter im Stammwerk Mladá Boleslav tätig.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie fand die Preisverleihung in diesem Jahr nicht wie üblich in Wolfsburg statt, sondern wurde am 3. Dezember online abgehalten. Die beiden Absolventen der SKODA Berufsschule nahmen ihre Auszeichnungen am Sitz der Gewerkschaft KOVO in Mladá Boleslav entgegen. Neben deren Vorsitzendem Jaroslav Povsík und Maren Gräf gratulierten auch Alois Kauer, Leiter der SKODA Akademie, sowie Martin Slabihoudek, Leiter der SKODA AUTO Berufsschule, den Preisträgern persönlich.

Umfangreiche Investitionen in die Aus- und Weiterbildung haben bei SKODA AUTO lange Tradition. Dabei legt das Unternehmen im Rahmen seiner Berufsausbildung einen besonderen Fokus auf zukunftsweisende Technologien. Neben der betrieblichen Ausbildung haben die Auszubildenden bei SKODA AUTO die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum bei einer anderen Konzernmarke zu absolvieren. Die SKODA Berufsschule in Mladá Boleslav nahm bereits 1927 mit damals 58 Schülerinnen und Schülern ihren Betrieb auf. Heute sind an der SKODA Akademie fast 900 Azubis in 15 Vollzeit-Ausbildungslehrgängen und drei Aufbaustudiengängen eingeschrieben, davon fast 13 Prozent Frauen.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here