SKODA AUTO unterzeichnet Absichtserklärung zur Gründung des gemeinnützigen Ausbildungsinstituts ,42 Prague‘

0
134
SKODA AUTO unterzeichnet Absichtserklärung zur Gründung des gemeinnützigen Ausbildungsinstituts ,42 Prague'

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA AUTO unterzeichnet Absichtserklärung zur Gründung des gemeinnützigen Ausbildungsinstituts ,42 Prague'

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

> Ab Sommer 2022 sollen sich hier bis zu 450 künftige Programmierer auf die Jobs der Zukunft vorbereiten

> Stärkung der Tschechischen Republik als international anerkannter IT-Standort

> Einzigartiges Ausbildungskonzept fördert lebenslanges Lernen und soziale Kompetenzen

SKODA AUTO unterstützt gemeinsam mit weiteren Partnern den Aufbau eines gemeinnützigen Programmierinstituts in Prag. SKODA AUTO Vorständin für People & Culture, Maren Gräf, und Christian Schenk, Vorstand für Finanzen und IT, unterzeichneten gemeinsam mit Sophie Viger, CEO von ,Ecole 42′, eine entsprechende Absichtserklärung. Das einzigartige Lehrkonzept setzt nicht auf ein festes Vorlesungsverzeichnis oder Professoren, sondern auf praxisorientiertes Lernen und das ,Gamification-‚ und ,Peer-Learning-Prinzip‘.

Christian Schenk, Vorstand für Finanzen und IT, sagt: „Mit der Gründung von ,42 Prague‘ treibt SKODA AUTO den Wandel vom klassischen Automobilhersteller zum softwareorientierten Unternehmen voran. Wir erhöhen das Tempo bei der Digitalisierung und schaffen mit dem gemeinnützigen Bildungsinstitut ,42 Prague‘ optimale Voraussetzungen für eine erstklassige Ausbildung von top motivierten IT-Fachkräften.“

Maren Gräf, SKODA AUTO Vorständin für People & Culture, ergänzt: „Eine fundierte Ausbildung im IT-Bereich gehört zu den wichtigsten Kompetenzen für das Gelingen der digitalen Transformation. ,42 Prague‘ wird eine praxisnahe, umfassende Ausbildung bieten. Damit entwickeln wir hochqualifizierte Nachwuchskräfte im Software-Bereich und setzen uns als einer der größten privatwirtschaftlichen Arbeitgeber des Landes dafür ein, Tschechien als internationalen Hightech-Standort weiter zu stärken.“

Nach ,42 Wolfsburg‘ (seit Mai 2021) wird ,42 Prague‘ im Volkswagen Konzern ein weiterer Ableger des Coder-Ausbildungsnetzwerks ,École 42′. Bereits im Mai 2022 soll die tschechische IT-Schmiede den Betrieb aufnehmen. Bis zu 450 künftige Programmierer werden dort gebührenfrei lernen und sich auf neue Berufsbilder und Anforderungsprofile vorbereiten. Auf Basis von Peer-to-Peer-Feedback und Gamification werden die wichtigsten Software-Programmiersprachen praxisnah vermittelt, außerdem liegt der Fokus auf fortwährendem Lernen und der Stärkung sozialer Kompetenzen.

Das Netzwerk ,École 42′ wurde 2013 in Paris gegründet und hat sich weltweit als feste Größe in der IT-Ausbildung etabliert. Inzwischen lernen an 35 Standorten in 22 Ländern rund 12.000 Studierende nach dem System. Die Schulen bilden einige der besten IT-Fachleute der Welt aus, 98 Prozent der Absolventen erhalten noch vor ihrem Abschluss ein attraktives Jobangebot.

SKODA AUTO wird das gemeinnützige Ausbildungsinstitut ,42 Prague‘ als Gründer und Sponsor sowie mit der Unterstützung zahlreicher Partner aus dem Technologie- und Bildungsbereich betreiben. Das gebührenfreie Studium wird ohne klassischen Schul- oder Hochschulabschluss möglich sein. Nach dem Bestehen eines anspruchsvollen Online-Eignungstests werden im Rahmen einer vierwöchigen praxisnahen Probezeit Talent und Motivation geprüft und die besten Bewerber ausgewählt. Die drei- bis fünfjährige Ausbildung umfasst innerhalb eines flexiblen Zeitplans auch zwei Praktika, etwa bei SKODA AUTO.

Das Bewerbungsverfahren und der Beginn der Einschreibung sind ab Mai 2022 geplant, im September 2022 soll das erste Semester starten. Der Campus in Prag wird an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr geöffnet und mit Hightech-Geräten ausgestattet sein, um den Studierenden die bestmögliche Lernumgebung zu bieten. Für den Aufbau des Instituts zeichnen der Leiter der SKODA Academy Alois Kauer sowie der Leiter SKODA IT, Klaus Blüm, verantwortlich. Sie bringen die neue Softwareschmiede mit einem bereichsübergreifenden Projektteam und in Zusammenarbeit mit der SKODA University auf den Weg.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here