Fiat Auto Marktführer 2002 in Brasilien / Marktführerschaft von 2001 erneut vor Volkswagen Gruppe verteidigt / Fiat Palio Bestseller mit 132.990 Einheiten

0
116

Fiat Auto konnte 2002 seine Position als
Marktführer auf dem brasilianischen Markt erneut vor der Volkswagen
Gruppe und General Motors (GM) verteidigen. Innerhalb des
brasilianischen Gesamtmarkts mit einem Volumen von rund 1.400.000
Zulassungen für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge konnte Fiat Auto
358.060 Einheiten absetzen und den Erfolg der Marktführerschaft von
2001 wiederholen. Brasilien ist für Fiat Auto nach dem italienischen
der größte Absatzmarkt.

Bestseller im Fiat-Angebot war der Fiat Palio mit insgesamt
132.990 Zulassungen, gefolgt vom Fiat Uno Mille mit 95.045 Einheiten
und dem Fiat Siena mit 32.258 Einheiten. Die Basisversion des Palio
startet in Brasilien mit einem Verkaufspreis von rund 4.600 Euro.

Die Ergebnisse auf dem brasilianischen Markt 2002 verteilten sich
wie folgt:

Hersteller Zulassungen Pkw + Marktanteil
leichte Nutzfahrzeuge
Fiat 358.060 25,5 %
Volkswagen-Gruppe 345.309 24,7 %
GM 338.457 24,2 %
Ford 128.213 9,2 %
Renault 60.612 4,3 %

Ausschlaggebend für den Erfolg von Fiat Auto waren dabei mehrere
Faktoren: Angebot einer umfangreichen Modellpalette, spezielle
Nischenmodelle für jeden Kundenwunsch sowie ein hervorragendes
Preis-Leistungsverhältnis.

Ziele für 2003

Für das laufende Jahr will Fiat Auto seine Marktführerschaft und
den Marktanteil in Brasilien konsolidieren. Die Marktentwicklung für
2003 ist schwierig abzuschätzen: basierend auf den Zahlen von 2002
(rund 1,4 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) geht Fiat Auto von
einem möglichen Marktwachstum in einer Bandbreite zwischen einem und
fünf Prozent aus.

Fiat Automobilproduktion in Brasilien

Fiat Automóveis – der Name der nationalen Fiat Auto Gesellschaft –
ist der größte brasilianische Automobilhersteller und auch die größte
Produktionseinheit von Fiat Auto außerhalb Italiens. Hergestellt
werden alle in Brasilien angebotenen Fahrzeuge wie z.B. die Fiat
Palio Modellfamilie, Fiat Uno und Fiat Stilo.

Das Werk mit Sitz in Betim (Bundesstaat Minas Gerais) nahm seine
Produktion am 9. Juli 1976 auf. Seit Beginn der Produktion wurden
über acht Millionen Pkw hergestellt. Im Umkreis des Werkes hat sich
eines der wichtigsten Industriezentren des Landes entwickelt. Mit
rund 20.500 Arbeitsplätzen – 11.500 direkt und 9.000 indirekt
Beschäftigte – trägt es zehn Prozent zum Bruttoinlandsprodukt des
Staates Minas Gerais bei. Hinzu kommen landesweit noch weitere 50.000
Arbeitsplätze bei Vertragshändlern und Zulieferern.

ots Originaltext: Fiat Automobil AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Fiat Automobil AG
Thomas Casper
Leiter Wirtschaftspresse
Tel.: (069) 669 88 – 381
Fax: (069) 669 88 – 907
Email: thomas.casper@fiat.com

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here