SKODA produziert 15-millionstes Fahrzeug seit Zugehörigkeit zum Volkswagen Konzern

SKODA produziert 15-millionstes Fahrzeug seit Zugehörigkeit zum Volkswagen Konzern

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

– Starke Partnerschaft: Seit 1991 fertigt SKODA unter dem Dach des Volkswagen Konzerns – Erfolgsgeschichte: vom regionalen Anbieter zum weltweit agierenden Volumenhersteller – Absatzrekord: 2016 lieferte SKODA 1.126.500 Fahrzeuge an Kunden aus – Bestseller der Marke: SKODA OCTAVIA war erste Neuentwicklung nach Eingliederung in den Volkswagen Konzern

SKODA feiert 15 Millionen gebaute Fahrzeuge seit Beginn der Partnerschaft mit Volkswagen. Damit setzen die beiden Unternehmen einen weiteren Meilenstein in ihrer gemeinsamen Erfolgsgeschichte. Seit der Eingliederung in den Volkswagen Konzern im Jahr 1991 hat sich SKODA vom regionalen Anbieter zum etablierten Volumenhersteller entwickelt und ist auf über 100 Märkten weltweit vertreten. Im vergangenen Jahr erzielte der Autohersteller mit 1.126.500 Auslieferungen einen neuen Absatzrekord.

„SKODA hat sich als Teil des Volkswagen Konzerns sehr dynamisch entwickelt“, sagt SKODA Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier. „Mit weltweit erfolgreichen Produkten und einer motivierten Mannschaft sind wir weiterhin auf Wachstumskurs. Die Strategie 2025 beschreibt den wohl größten Veränderungsprozess, mit dem wir das Unternehmen fit für die Zukunft machen – durch die Ausweitung der SUV-Offensive, die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und der Produktion sowie den Einstieg in die Elektromobilität“, so Maier weiter.

Michael Oeljeklaus, SKODA Vorstand für Produktion und Logistik, fügt hinzu: „15 Millionen produzierte SKODA Fahrzeuge seit Beginn der Partnerschaft mit Volkswagen unterstreichen die hohe Fertigungsqualität unserer tschechischen und internationalen Standorte sowie die Kompetenz unserer Mitarbeiter. Die Traditionsmarke SKODA steht wegen ihrer Modellpalette, aber auch dank moderner Produktionsanlagen für hochwertige Technik und Effizienz.“

SKODA hat im vergangenen Vierteljahrhundert eine beispielhafte Erfolgsgeschichte geschrieben und ist in den Kreis der etablierten Volumenhersteller aufgestiegen. Nach dem 1991 erfolgten Neustart unter dem Dach des Volkswagen Konzerns bot die tschechische Marke zunächst eine Baureihe an und verkaufte 170.000 Fahrzeuge pro Jahr. 2016 erzielte der Hersteller mit weltweit 1.126.500 Auslieferungen einen neuen Bestwert. Nach den ersten fünf Monaten dieses Jahres liegt SKODA mit 480.000 ausgelieferten Fahrzeugen erneut auf Rekordkurs.

Heute ist SKODA mit sieben Modellreihen und über 40 Modellvarianten in allen wichtigen Segmenten vertreten. Im Februar 2017 leitete der neue SKODA KODIAQ die große SUV-Offensive der Marke ein. Diese wird vom Kompakt-SUV KAROQ fortgeführt, dessen Produktion in Kürze beginnt. An den 15 Millionen gebauten Fahrzeugen seit der Eingliederung in den Volkswagen Konzern hat der SKODA OCTAVIA mit 5,6 Millionen den größten Anteil, gefolgt vom Kleinwagen SKODA FABIA mit vier Millionen und dem SKODA SUPERB, der knapp über eine Million Mal gefertigt wurde.

Im Zuge seines Wachstumskurses setzt das Unternehmen auf ein internationales und leistungsfähiges Produktionsnetzwerk. Im Heimatland Tschechien betreibt der Hersteller neben dem Stammwerk in Mladá Boleslav weitere Fertigungsstätten in Kvasiny und Vrchlabí. Darüber hinaus laufen SKODA Fahrzeuge in Werken des Volkswagen Konzerns in China, Indien, Russland und der Slowakei vom Band.

Der konsequente Ausbau der Modellpalette sowie der Innovationskultur der Marke und die Erweiterung der Fertigungskapazität sind wichtige Bestandteile der SKODA Strategie 2025. Mit ihr bereitet sich der Autohersteller auf den fortschreitenden und tiefgreifenden Wandel in Gesellschaft und Industrie vor. In diesem Zusammenhang wird das Unternehmen in den kommenden Jahren sein Engagement auf den Themenfeldern Digitalisierung, Elektrifizierung und Internationalisierung nochmals deutlich intensivieren und moderne Lösungen für die Mobilität der Zukunft liefern.

SKODA Produktion seit der Eingliederung in den Volkswagen Konzern:

Modell produzierte Fahrzeuge Zeitraum FAVORIT 768.690 1991 – 1995 FELICIA 1.401.489 1994 – 2001 OCTAVIA 5.618.597 1996 bis dato FABIA 4.004.569 1999 bis dato SUPERB 1.026.055 2001 bis dato ROOMSTER 371.503 2006 – 2015 YETI 659.631 2009 bis dato CITIGO 222.127 2011 bis dato RAPID 892.732 2011 bis dato KODIAQ 34.607 2016 bis dato 15.000.000 1991 bis dato

Pressekontakt: Timo Bürger Content Koordination und Publikationen Telefon: +49 6150 133 128 E-Mail: Timo.Buerger@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Citigo, Fabia, Kodiaq, Octavia, Rapid, Roomster, Skoda, Superb, VW, Yeti abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.