ALLRAD-AUTO DES JAHRES 2017: Das sind die Gewinner der Leserwahl

0
240
ALLRAD-AUTO DES JAHRES 2017: Das sind die Gewinner der Leserwahl

Quelle: obs/AUTO BILD

Hamburg (ots) –

AUTO BILD ALLRAD-Leser küren aus 195 Modellen ihre 20 Favoriten in zehn Kategorien / VW mit drei Gesamtgewinnern / Skoda holt einen Gesamt- und einen Importsieg / Feierliche Preisverleihung in Frankfurt

Wenn AUTO BILD ALLRAD einlädt, kommen die Größen der Branche zusammen: Am 22. März 2017 wurden zum 16. Mal die Awards ALLRAD-AUTO DES JAHRES an die besten Autos im Allrad- und SUV-Segment bei einer feierlichen Siegerehrung in Frankfurt vergeben. Im Vorfeld hatten die Leser in zehn Kategorien über ihre 20 Favoriten aus 195 Fahrzeugmodellen abgestimmt. Sieger des Abends ist VW: Der Hersteller gewinnt in drei Kategorien und stößt damit Mercedes, den Abräumer des Vorjahres, vom Thron. Der schwäbische Autobauer kann nur noch in einer Kategorie überzeugen. Audi und BMW werden mit jeweils zwei Awards geehrt. „Die Auszeichnung ist ein Marktbarometer der Allrad-Branche“, sagt AUTO BILD ALLRAD-Chefredakteur Bernhard Weinbacher. „Denn die Gewinner-Fahrzeuge müssen an der sicherlich härtesten Jury vorbei: Unseren Lesern.“ Auch in diesem Jahr vergibt die Redaktion von AUTO BILD ALLRAD Sonderpreise: Im Bereich Connectivity wird der Ford Ranger für das SYNC3-System ausgezeichnet, in der Kategorie Design der Suzuki Ignis und der Land Rover Defender wird zum Allrad Klassiker gekürt.

Bei der Leserwahl können sich in vielen Kategorien die Gewinner des Vorjahres behaupten: Der VW Tiguan ist auf Platz eins bei den Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro, bei den Geländewagen und SUV über 50.000 Euro siegt der Mercedes G und der BMW i8 überzeugt erneut in der Kategorie Allrad-Hybridautos. Der Porsche 911 Carrera gewinnt auch in diesem Jahr bei den Allrad-Sportwagen,-Coupes und -Cabrios, der VW T6 Multivan bei den Allrad-Vans und -Bussen.

In fünf Kategorien gibt es neue Gesamtgewinner. Der Audi Q5 stößt den Mercedes GLC bei den Geländewagen und SUV von 30.000 bis 50.000 Euro vom Thron. Der VW Amarok überholt den Ford Ranger bei den Allrad-Pickups. Der Skoda Superb ist Spitzenreiter bei den Allrad-Pkw bis 40.000 Euro und der BMW 5er bei den Allrad-Pkw über 40.000 Euro. Audi gewinnt wie im Vorjahr die Kategorie Allrad-Crossover, dieses Jahr mit dem Modell A6 Allroad.

Pro Kategorie wurden auch die Importsieger ermittelt. Der Skoda Kodiaq ist Importgewinner bei den Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro. Volvo kann sich zweifach durchsetzen: mit dem V90 Cross Country (Allrad-Crossover) und dem XC90 (Geländewagen und SUV über 50.000 Euro).

Nicht berücksichtigt wurden bei der Auswahl zum ALLRAD-AUTO DES JAHRES 2017 Importe unter Umgehung des autorisierten Vertragshandels sowie in kleinerer Stückzahl importierte 4×4-Exoten.

Alle Gewinner von ALLRAD-AUTO DES JAHRES 2017 im Überblick:

Kategorie: Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro Gesamtsieger: VW Tiguan; Importsieger: Skoda Kodiaq

Kategorie: Geländewagen und SUV von 30.000 bis 50.000 Euro Gesamtsieger: Audi Q5; Importsieger: Jeep Wrangler

Kategorie: Geländewagen und SUV über 50.000 Euro Gesamtsieger: Mercedes G; Importsieger: Volvo XC90

Kategorie: Allrad-Crossover Gesamtsieger: Audi A6 Allroad; Importsieger: Volvo V90 Cross Country

Kategorie: Allrad-Hybrid- und Elektroautos Gesamtsieger: BMW i8; Importsieger: Tesla Model X

Kategorie: Allrad-Pickups Gesamtsieger: VW Amarok; Importsieger: Toyota Hilux

Kategorie: Allrad-Pkw bis 40.000 Euro Gesamtsieger: Skoda Superb; Importsieger: /

Kategorie: Allrad-Pkw über 40.000 Euro Gesamtsieger: BMW 5er; Importsieger: Alfa Romeo Giulia

Kategorie: Allrad-Sportwagen, -Coupes und -Cabrios Gesamtsieger: Porsche 911 Carrera; Importsieger: Range Rover Evoque Cabrio

Kategorie: Allrad-Vans und -Busse Gesamtsieger: VW T6 Multivan; Importsieger: Seat Alhambra

Preisträger der Redaktionswahl 2017:

Sonderpreis der Redaktion – Connectivity: Ford Ranger für das SYNC3 (das modernste Connectivity-System aller Pickups) Sonderpreis der Redaktion – Design: Suzuki Ignis Sonderpreis der Redaktion – Allrad Klassiker: Land Rover Defender

Alle weiteren Ergebnisse der großen Wahl zum ALLRAD-AUTO DES JAHRES 2017 lesen Sie in der Ausgabe 6/2017 von AUTO BILD ALLRAD, die am 5. Mai 2017 erscheint.

AUTO BILD ALLRAD im Internet: www.autobild.de/allrad

Abdruck mit Quellenangabe „AUTO BILD ALLRAD“ honorarfrei

Über AUTO BILD ALLRAD:

AUTO BILD ALLRAD ist Europas größte Allradzeitschrift und informiert monatlich über Geländefahrzeuge aus aller Welt mit fundierten Tests, spannenden Reportagen und kompetenter Beratung. AUTO BILD ALLRAD macht das Thema SUV, Crossover- und Lifestyle-Fahrzeuge für eine breite Leserschaft zugänglich und achtet auch auf die praktischen Details des 4×4-Alltags, beispielsweise mit regelmäßigen Zugfahrzeugtests.

Pressekontakt: Katharina Krimmer John Warning Corporate Communications GmbH Telefon: 040 533088 – 78 E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de

Original-Content von: AUTO BILD, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here