Connected Car Expo der Los Angeles Auto Show zeigt die Zukunft der Mobilität

Mercedes-Benz, Volkswagen und Continental mit Auftritten beim weltweit führenden Branchenforum für vernetztes und autonomes Fahren / Auto-Hacker Chris Valasek spricht über Cybersecurity im Automobilbereich

Los Angeles (ots/PRNewswire) – Mit mehr als 40 Ausstellern und fast ebenso vielen Beiträgen in Experten-Panels und -Vorträgen geht die Connected Car Expo (CCE) der Los Angeles Auto Show vom 16. bis 19. November in ihr drittes Jahr. In kurzer Zeit hat sich die CCE als Messe und Konferenz zu einer der wichtigsten internationalen Plattformen an der Schnittstelle zwischen Automobil und neuen Technologien entwickelt.

Autonomes Fahren, neue Fahrzeugtechnologien, Over-The-Air-Updates (OTA, drahtlose Softwareaktualisierung), Big Data für vernetzte Fahrzeuge, erweiterte Realitäten und Carsharing sind einige der Schwerpunkte. Die Konferenz beginnt mit der Keynote-Rede von John Zimmer, Mitbegründer und Präsident des Mitfahrdienstes Lyft.

Auch Vertreter von drei deutschen Unternehmen sind prominent vertreten: Thomas Form, Leiter Forschung und Elektronik Fahrzeug bei Volkswagen, und Brian Droessler, Vize-Präsident Software & Connected Solutions bei Continental, sprechen zum Start der Konferenz über den langen und kurvigen Weg zum Autonomen Fahren. Arwed Niestroj, CEO Forschung und Entwicklung von Mercedes-Benz Nordamerika, stellt im Interview die Aktivitäten der Marke im Bereich der neuen Technologien vor.

Chris Valasek, kürzlich zum Sicherheitschef von Uber ernannt, wird die mobile Fernsteuerung von Sicherheitssystemen bei Pkw adressieren. Valasek wurde im vergangenen Sommer mit einer Hacker-Aktion weltbekannt, bei der er über eine Mobilfunkverbindung Bremsen und Lenkung eines Jeep Cherokee fernsteuerte.

Das Android-Auto von Google wird auf der CCE ebenso Thema sein wie die Zukunft der Autoproduktion und die Zusammenarbeit etablierter Autohersteller mit agilen kalifornischen Start-Up-Unternehmen. Weitere Redner sind Alicia Agius, Managerin für Produktinnovationen bei Ford; Akshay Anand vom Fahrzeugmarkt-Analysten Kelley Blue Book; Bryan Biniak, Vizepräsident und Geschäftsführer bei Microsoft sowie Danny Shapiro, Abteilungsleiter Automobil bei NVIDIA.

Das komplette Programm ist zu finden unter: www.connectedcarexpo.com/schedule [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/].

Zusätzliche Highlights sind Unternehmensnachrichten von Volvo, Quanergy, OpenCar, KPMG und weiteren Ausstellern.

Auf der Messe sind verschiedenste Unternehmen vertreten: vom spannenden Start-up aus dem Mobilitätsbereich über innovativ auftretende Hersteller (wie Volvo, Hyundai und OnStar) bis hin zu altbekannten Top-Zulieferern (wie Garmin und Faurecia).

Die Highlights unter den Ausstellern: OnStar, seit kurzem bei Opel auch in Deutschland auf dem Markt, zeigt Vernetzungslösungen wie 4G LTE Wi-Fi und Apple Car Play, Volvo präsentiert seine Lösung für das Autonome Fahren und hält am 17. November eine Pressekonferenz ab, Hyundai zeigt einen neuen virtuellen Wegweiser auf Basis von Augmented Reality Technologie (computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung), die noch in diesem Jahr Einzug in die neuen Fahrzeugreihen hält.

Garmin stellt neben seinem aktuellen Infotainment-System auch Autokameras, Wearables sowie Navigationsprodukte vor. Covisint zeigt seine neue branchenspezifische Cloudlösung, OSRAM Opto Semiconductors präsentiert seine modernsten Entwicklungen bei Lösungen für Beleuchtung, Visualisierung und Sensorik, darunter Infrarot-LEDs und Laser.

Wind River(®) zeigt eine vollfunktionsfähige Infotainment-Plattform, whiteCryption integrierte Sicherheitsprodukte für den Selbstschutz von Software und Faurecia sein Autositzsystem Active Wellness(®), das Müdigkeit oder Stress von Fahrer und Insassen erfassen sowie Gegenmaßnahmen dazu ergreifen kann.

Zudem zeigen weitere 30 Unternehmen ihre aktuellen Innovationen, darunter bekannte Marken wie Qualcomm, Hortonworks, Voyomotive, Honk, Anritsu Company, Mojio, Remoto by bright box sowie Start-ups wie etwa Vision Fleet, Zirx, Parzo, Traffic Technology Services, Quanergy, TriLumnia, Sober Steering, Nebula Systems, Hop Skip Drive, Hi Mobility, Getaround, Elio Motors, Capio und Driversiti.

„Wir haben bei der Connected Car Expo in diesem Jahr die Start-ups ins Visier genommen. Es ist uns wichtig, diesen Unternehmen eine Plattform zu bieten, damit sie mit Herstellern und Zulieferern ins Gespräch kommen können. Und gemeinsam sind sie in der Lage, unsere Branche voranzubringen“, so Lisa Kaz, Präsidentin der LA Auto Show und der CCE.

Während der CCE gibt es ein von Faurecia gesponsertes Netzwerk-Mittagessen. In einer Präsentation beschäftigt sich das Unternehmen mit den neuen Themen rund um das Vernetzte Fahren. Dabei werden die Herausforderungen für die Industrie verdeutlicht, die vor der Erschließung des Massenmarktes zu lösen sind.

Die Netzwerk-Veranstaltungen der diesjährigen CCE sollen Experten und Aussteller mit engagierten und anspruchsvollen Besuchern zusammenbringen. Unterstützt wird dies von Bosch, SAE, Movimento, iHeartRadio, QNX, Global Automakers, Auto Alliance, KPMG und Elektrobit.

Am Mittwoch, den 18. November und Donnerstag, den 19. November, ist die CCE Networking Lounge im L.A. Convention Center von 8.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Hier können Besucher der CCE über die beiden Medien- und Fachbesuchertage hinweg ihren Geschäftstätigkeiten nachgehen.

Am 17. November finden sämtliche Pressekonferenzen auf der Ausstellungsfläche der CCE im JW Mariott Hotel statt. Daran können alle CCE-Besucher sowie akkreditierten Journalisten teilnehmen. Der Ausstellungsbereich im L.A. Convention Center ist nur am 18. und 19. November geöffnet.

Die Registrierung für die CCE und die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show erfolgt unter: http://laautoshow.com/join/ [http://laautoshow.com/join/].

Mehr Infos gibt es unter: ConnectedCarExpo.com [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/] und LAAutoShow.com [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/].

Über die Los Angeles Auto Show und die Connected Car Expo (CCE)

Die im Jahr 1907 gegründete Los Angeles Auto Show ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

Die Medien- und Fachbesuchertage der LA Auto Show starten am 17. November mit der Connected Car Expo (CCE) im JW Marriott Los Angeles L.A. LIVE Hotel, gefolgt von den Fahrzeugpremieren und den Presse- und Fachveranstaltungen vom 18. bis 19. November im Los Angeles Convention Center. Die Publikumstage finden vom 20. bis 29. November 2015 statt.

Die dritte Connected Car Expo ist eine der wichtigsten Plattformen der Automobilindustrie für innovative Mobilitätslösungen und das vernetzte Automobil. Sie eröffnet Perspektiven, wie Fahrzeuge in Zukunft gebaut, verkauft, bedient und genutzt werden. Die CCE ist ein Branchenforum für die neue Automobilindustrie und präsentiert zukunftsweisende Produkte.

Die LA Auto Show wird von der Greater Los Angeles New Car Dealer Association (Vereinigung der Neuwagenhändler von Los Angeles) unterstützt und von ANSA Productions betrieben.

Aktuelle Informationen zur Show erhalten Sie unter twitter.com/LAAutoShow [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/] und facebook.com/LosAngelesAutoShow [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/]. Registrieren Sie sich für zusätzliche Hinweise der Show unter www.LAAutoshow.com [http://10.86.178.43:2011/ewebeditor/]. Mehr Infos zur CCE finden Sie auf http://connectedcarexpo.com/ [http://connectedcarexpo.com/].

Ansprechpartnerin: Antonia Stahl M.A. Kommunikationsberatung Tel.: +49 176 49 19 68 38 media@LAautoshow.de[mailto:media@LAautoshow.de]

Web site: http://www.connectedcarexpo.com/ http://www.laautoshow.com/

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Cherokee, Ford, Hyundai, Jeep, Mercedes, Opel, Volvo, VW abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.