Erfolg im Kompaktsegment: Bereits 500.000 SKODA Rapid produziert (FOTO)

Erfolg im Kompaktsegment: Bereits 500.000 SKODA Rapid produziert (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

– SKODA Rapid ist zweitstärkste SKODA Baureihe; 12,3 Prozent Verkaufsplus per Ende Mai – International erfolgreich: Produktion in Tschechien, China, Russland und Indien – Jetzt noch attraktiver: SKODA Rapid und Rapid Spaceback punkten mit neuer Konnektivität, neuen Sicherheitsassistenzsystemen und neuen Motoren

SKODA hat den 500.000sten SKODA Rapid hergestellt. Das Jubiläumsfahrzeug – ein SKODA Rapid Spaceback in Rot – lief heute im SKODA Stammwerk Mladá Boleslav vom Band. Der als Limousine und Kurzheckvariante Rapid Spaceback erhältliche SKODA Rapid kommt bei den Kunden gut an und ist mittlerweile die zweitstärkste SKODA Baureihe. Seit wenigen Wochen präsentieren sich SKODA Rapid und Rapid Spaceback noch attraktiver: mit neuer Konnektivität, neuen Sicherheitsassistenzsystemen und neuen, umweltfreundlichen EU-6-Motoren.

„Als zweitstärkste SKODA Modellreihe ist der Rapid eine wichtige Säule unserer internationalen Wachstumsstrategie. Mit den aktuellen Neuerungen in Sachen Technik und Motoren machen wir die Baureihe noch attraktiver“, sagt Werner Eichhorn, SKODA Vorstand für Vertrieb und Marketing.

Der SKODA Rapid ist als Limousine seit 2012 in Europa am Start, das Kurzheckmodell SKODA Rapid Spaceback seit Ende 2013. Außerdem verkauft SKODA bereits seit 2011 eine spezielle Rapid Version in Indien. Weltweit lieferte SKODA in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 91.400 SKODA Rapid an Kunden aus – ein Zuwachs von 12,3 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Mit dem Start der SKODA Rapid Limousine – der seinerzeit ’neuen Klasse von SKODA‘, – setzte der tschechische Autohersteller Mitte 2012 einen neuen Maßstab in der Klasse der Kompaktlimousinen und ergänzte sein Angebot im Kompaktsegment zwischen Fabia und Octavia. Als erstes Serienmodell der Marke zeigte das neue Fahrzeug zudem die zu dieser Zeit neue Formensprache der Marke. Der ein Jahr später vorgestellte Rapid Spaceback markierte für die Marke den Einstieg in das strategisch wichtige Segment kompakter Kurzheckmodelle.

SKODA typisch punkten Rapid und Rapid Spaceback mit viel Platz, hoher Funktionalität, moderner Technik und jeder Menge cleverer Ideen. Neben den inneren Werten überzeugen beide Modellvarianten zudem mit attraktivem Design: sowohl der Rapid als auch der Rapid Spaceback wurden für ihr herausragendes Produktdesign jeweils mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet, einem der international anerkanntesten Gestaltungspreise.

Mit dem Start des neuen Modelljahres hat SKODA die Rapid Modellreihe jüngst weiter aufgewertet. Seit Mai präsentieren sich SKODA Rapid und Rapid Spaceback vernetzter, sicherer und umweltfreundlicher denn je zuvor.

Es gibt neue, moderne Infotainmentsysteme auf Basis der neuesten Generation des modularen Infotainment-Baukastens von Volkswagen (MIB II). Mit SmartLink kann man den Rapid zum ersten Mal mit dem Smartphone vernetzen. Mit der von SKODA entwickelten Schnittstelle SmartGate kann man darüber hinaus bestimmte Fahrzeugdaten mit dem Smartphone abrufen und mit eigenen Apps intelligent nutzen.

In Sachen Sicherheit erhalten Rapid und Rapid Spaceback optional eine Reihe neuer Assistenzsysteme. Dazu zählen: Frontassistent, Multikollisionsbremse, Anhänger-Stabilisierungsassistent, Müdigkeitserkennung, Parkdistanzkontrolle für vorne und hinten, LED-Tagfahrlicht, Lichtassistent und das automatische Start- und Schließsystem KESSY.

Zudem wurde die SKODA Rapid Modellfamilie komplett auf moderne und umweltfreundliche EU-6-Motoren umgestellt.

Als Säule der SKODA Wachstumsstrategie ist der SKODA Rapid ein internationales Erfolgsmodell. Neben der Fertigung im Stammwerk Mladá Boleslav erfolgt die Rapid Produktion an den Produktionsstandorten Yizheng (China), Kaluga (Russland) sowie Pune (Indien).

Produktionszahlen (nach Modellen, gerundet) Rapid Limousine 116.500 Rapid Spaceback 103.100 Rapid Indien 57.900 Rapid Russland 35.200 Rapid China 158.100 Rapid Spaceback China 29.900

Produktionszahlen (nach Werken, gerundet) Mladá Boleslav 219.600 Yizheng/China 188.000 Kaluga/Russland 35.200 Pune/Indien 57.900

Pressekontakt: Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen Karel Müller Neue Medien Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fabia, Octavia, Rapid, Skoda, Smart, VW abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.