SKODA Rapid startet mit neuen Motoren, modernsten Assistenzsystemen und drei attraktiven Sondermodellen durch (FOTO)

SKODA Rapid startet mit neuen Motoren, modernsten Assistenzsystemen und drei attraktiven Sondermodellen durch (FOTO)

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Ab sofort bietet die kompakte Rapid-Baureihe noch mehr Fahrkomfort und technische Innovationen – Multimedia-Highlight: Zweite Generation des modularen Infotainmentbaukastens mit modernster Konnektivität – Die gesamte Motorenpalette des SKODA Rapid und Rapid Spaceback erfüllt jetzt die EU-6-Abgasnorm – Neue Antriebe in der Spitze um 19 Prozent sparsamer – Drei Sondermodelle bieten noch umfangreicherer Ausstattung und größere Preisvorteile

Ab sofort bieten der SKODA Rapid und Rapid Spaceback noch mehr Raum für neue Technik, eine neue Dimension des Komforts und höchste Sicherheit. Gleichzeitig modernisiert die tschechische Traditionsmarke die Motorenpalette und erweitert das Ausstattungsangebot der Rapid-Baureihe. Die drei attraktiven Sondermodelle Emotion Plus, Edition und Cool Edition überzeugen mit reichhaltiger Ausstattung und Preisvorteilen von bis zu 3.645 Euro.

SKODA Rapid und Rapid Spaceback präsentieren sich ab sofort moderner, umweltfreundlicher und komfortabler als je zuvor. Die kompakte Limousine und die praktische Kurzheckvariante basieren nun auf einem modularen Konzept, das sich weitgehend der Technik des Modularen Querbaukastens (MQB) des Volkswagen Konzerns bedient. So genießen Kunden im Rapid noch mehr Fahrkomfort und praktische Assistenzsysteme. In allen Versionen ist die Multikollisionsbremse serienmäßig an Bord, die im Falle eines Unfalls das Risiko von Mehrfachkollisionen reduziert. Auf Wunsch bieten der SKODA Rapid und der Rapid Spaceback jetzt Features wie Müdigkeitserkennung (50,- Euro), Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion (270,- Euro), Parksensoren vorne (290,- Euro) und Klimaanlage Climatronic inklusive Feuchtigkeitssensor und automatischer Innenspiegelabblendung (420,- Euro). Besonders praktisch: Ab sofort können Rapid-Käufer außerdem das schlüssellose Zugangs- und Start-Stopp-System KESSY (590,- Euro) ordern.

Für noch mehr Komfort im Cockpit sorgen die neuen Musik- und Navigationssysteme, die auf der zweiten Generation des modularen Infotainmentbaukastens des Volkswagen Konzerns basieren. Dazu gehören die Musiksysteme Swing – das je nach Version serienmäßig oder optional (für Active ab 260,- Euro) mit dem SKODA Surroundsystem erhältlich ist – und Blues (210,- Euro) sowie das Navigationssystem Amundsen (ab 880,- Euro). Neu im Sortiment ist das Musiksystem Bolero inklusive Bluetooth-Freisprecheinrichtung (ab 490,- Euro). Swing, Bolero und Amundsen verfügen jetzt unter anderem über einen Apple-kompatiblen USB-Anschluss. Darüber hinaus können Kunden das System Bolero für 150,- Euro mit SmartLink zusätzlich aufwerten. Amundsen verfügt über SmartLink serienmäßig. So haben Rapid-Fahrer die Möglichkeit, mithilfe der Standards MirrorLinkTM, Apple CarPlay und Android Auto viele Apps des eigenen Smartphones einfach über das Display des Autos zu nutzen.

Auf neuestem Stand ist auch die Technik unter der Haube des SKODA Rapid und Rapid Spaceback. Alle Motoren werden ab sofort mit den verbrauchssenkenden Green tec-Technologien Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik ausgeliefert. Sämtliche Triebwerke erfüllen die strenge EU-6-Abgasnorm. Der turboaufgeladene 1,2-TSI-Basisbenziner leistet nun 66 kW (90 PS)* und ist wahlweise an ein manuelles Fünfganggetriebe oder ein 7-Gang-DSG gekoppelt. Die stärkere Leistungsstufe des 1,2 TSI überträgt ihre Kraft per Sechsganggetriebe und mobilisiert fortan 81 kW (110 PS)*. Top-Benziner ist weiterhin der 1,4 TSI, der jetzt 92 kW (125 PS)* über ein 7-Gang-DSG an die Vorderräder schickt. Das dynamische Potenzial dieser Spitzenmotorisierung wird bei der Rapid-Limousine ab Werk von einem Heckspoiler unterstrichen. Als Diesel stehen für die Rapid-Familie zwei Motoren zur Wahl: SKODA Kunden können sich zwischen dem kräftigen wie sparsamen 1,4 TDI mit 66 kW (90 PS)* und dem noch leistungsstärkeren 1,6 TDI mit 85 kW (116 PS)* entscheiden. Die erneuerte Antriebspalette ist mit EU-6-Standard nicht nur umweltfreundlicher, sie ist auch sparsamer. So erzielt beispielsweise neue 1,4 TSI mit 92 kW (125 PS) mit einem kombinierter Normverbrauch von 4,7 l/100 km einer Einsparung von 19 Prozent gegenüber dem Vorgängertriebwerk.

Verfeinerungen erfuhr auch das Design des Rapid und Rapid Spaceback. Das Kombiinstrument im Armaturenbrett präsentiert sich in neuer Gestaltung, die Vordersitze werden mit Seitenverkleidungen ausgestattet, die Seitenblinker wandern von den Kotflügeln in die Außenspiegel und die Radzierblende Dentro ist neu im Angebot. Optional kann der Kompaktwagen nun mit LED-Tagfahrlicht in den Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht aufgerüstet werden. Die höchste Ausstattungslinie heißt nicht mehr Elegance, sondern Style. Sie hebt sich im Cockpit beispielsweise durch die Dekorleiste Dark-Brushed ab.

Für Kunden, die besonderen Wert auf sportliches Design legen, empfiehlt sich die für den SKODA Rapid Spaceback erhältliche Ausstattungslinie Monte Carlo, die ab 20.340 Euro erhältlich ist. Mit schwarzen 16-Zoll-Alurädern, dunkel getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben (Sunset), schwarzem Heckspoiler, dem hinteren Stoßfänger in Diffusoroptik und weiteren markanten Designmerkmalen in Schwarz setzt der SKODA Rapid Spaceback Monte Carlo dynamische Akzente.

Drei Sondermodelle beeindrucken ab sofort mit noch mehr Ausstattung

Besonders attraktiv: Die drei Sondermodelle der Rapid-Baureihe verfügen nun serienmäßig über eine noch reichhaltigere Ausstattung. Die Preisvorteile: bis zu 3.645 Euro. Neu im Programm: das Sondermodell SKODA Rapid Spaceback Emotion Plus. Es verwöhnt Kunden mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, dem Musiksystem Bolero inklusive Telefonfreisprecheinrichtung, neu gestalteten Sportsitzen und Leder-Multifunktionslenkrad. Außerdem besitzt das Emotion Plus-Sondermodell ab Werk das in die Nebelscheinwerfer integrierte LED-Tagfahrlicht. In Kombination mit der weiteren Serienausstattung ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 2.640 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Der Einstiegspreis für den SKODA Rapid Spaceback Emotion Plus 1,2 TSI Green tec 66 kW (90 PS)* liegt bei 19.550 Euro.

Gleichzeitig bieten die bekannten Spaceback-Sondermodelle jetzt serienmäßig noch mehr Ausstattungsumfang. Der SKODA Rapid Spaceback Cool Edition fährt ab 15.755 Euro ab sofort unter anderem mit den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen Dione und dem neuen SKODA Surroundsystem vor. So ausgestattet ermöglicht dieses Sondermodell einen Preisvorteil von bis zu 2.480 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienfahrzeug. Der SKODA Rapid Spaceback Edition (ab 17.970 Euro) glänzt zukünftig serienmäßig mit Panoramaglasdach, Dachkantenspoiler, verlängerter Heckscheibe, Außenspiegeln, abgedunkelten Heckleuchten und Reflektoren sowie dunkel hinterlegten Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht. Kunden können mit dem Spaceback Edition gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell bis zu 2.715 Euro sparen, inklusive dem Ausstattungspaket Komfort (490,- Euro) liegt der Preisvorteil sogar bei bis zu 3.645 Euro. Und die SKODA Rapid Limousine Edition (ab 18.170 Euro) trumpft mit einem neuen Preisvorteil von bis zu 2.505 Euro beziehungsweise bis zu 3.435 Euro mit dem Komfortpaket auf. Neben vielen anderen beliebten Ausstattungsmerkmalen ist das Musiksystem Swing mit SD-Kartenslot und SKODA Surround System ab Werk mit an Bord.

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Rapid 1,2 TSI 66 kW (90 PS) innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid 1,2 TSI DSG 66 kW (90 PS) innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,1 – 4,0 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,2 TSI 66 kW (90 PS) innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,2 TSI DSG 66 kW (90 PS) innerorts 5,8 – 5,7 l/100km, außerorts 4,1 – 4,0 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid 1,2 TSI 81 kW (110 PS) innerorts 6,2 – 6,1 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,9 – 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 110 – 108 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,2 TSI 81 kW (110 PS) innerorts 6,2 – 6,1 l/100km, außerorts 4,2 – 4,1 l/100km, kombiniert 4,9 – 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 110 – 108 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid 1,4 TSI DSG 92 kW (125 PS) innerorts 6,1 – 6,0 l/100km, außerorts 4,1 – 4,0 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 114 – 112 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid Spaceback 1,4 TSI DSG 92 kW (125 PS) innerorts 6,1 – 6,0 l/100km, außerorts 4,1 – 4,0 l/100km, kombiniert 4,8 – 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 114 – 112 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Rapid 1,4 TDI 66 kW (90 PS) innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A+ – A

Rapid 1,4 TDI DSG 66 kW (90 PS) innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,6 – 3,4 l/100km, kombiniert 3,8 – 3,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 99 – 94 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Rapid Spaceback 1,4 TDI 66 kW (90 PS) innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,4 – 3,1 l/100km, kombiniert 3,6 – 3,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 94 – 89 g/km, CO2-Effizienzklasse A+ – A

Rapid Spaceback 1,4 TDI DSG 66 kW (90 PS) innerorts 4,2 – 4,0 l/100km, außerorts 3,6 – 3,4 l/100km, kombiniert 3,8 – 3,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 99 – 94 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Rapid 1,6 TDI 85 kW (116 PS) innerorts 5,1 – 5,0 l/100km, außerorts 3,7 – 3,6 l/100km, kombiniert 4,2 – 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Rapid Spaceback 1,6 TDI 85 kW (116 PS) innerorts 5,1 – 5,0 l/100km, außerorts 3,7 – 3,6 l/100km, kombiniert 4,2 – 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 – 107 g/km, CO2-Effizienzklasse A

Rapid Spaceback Emotion Plus 1,2 TSI 66 kW (90 PS) innerorts 6,0 – 5,9 l/100km, außerorts 4,0 – 3,9 l/100km, kombiniert 4,7 – 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 107 – 105 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Pressekontakt: Karel Müller Neue Medien Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Rapid, Skoda, Smart, VW abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.