Sportliche Zukunft – Der Genfer Autosalon 2015

manuskripte-neusser.pdf

Quelle: ots.Audio

Quelle: ots.Audio

Wolfsburg (ots) –

Anmoderationsvorschlag:

Zum 85. Mal findet in Genf derzeit der Autosalon statt. Zehn Tage lang können die Besucher futuristische Concept Cars und die neuesten Sportmodelle bestaunen. Mit von der Partie sind auch alle deutschen Hersteller – unter anderem Volkswagen. Was wir vom VW-Konzern auf dem Genfer Autosalon erwarten können, erklärt uns Oliver Heinze.

Sprecher: VW zeigt in Genf sehr viele neue Fahrzeuge – unter anderem den Caddy, den Sharan, den Passat Alltrack und das revolutionäre Sport Coupé Concept GTE, so Entwicklungsvorstand Dr. Heinz-Jakob Neußer.

O-Ton 1 (Dr. Heinz-Jakob Neußer, 0:34 Min.): „Das Fahrzeug ist ein klassisches viertüriges Coupé, hat sehr dynamische Designlinien. Ideale Proportionen, kurze Überhänge, einen langen Radstand und eine Motorhaube, die sich ganz weit nach vorne runterzieht. Die Scheinwerfer sind hochgesetzt und damit steht das Fahrzeug sehr satt auf der Straße, wirkt sehr breit. Und dann haben wir eine sehr pregnante, Charakterlinie nennen wir das, eine Kante, die sich über die gesamte Seite zieht bis zum Heck, und damit streckt sich optisch das Fahrzeug passend zur Dachlinie, die sich hinten trifft.“

Sprecher: Auch der Familienvan Touran wurde neu aufgelegt. Neben dem neuen Querbaukastensystem findet man hier nun die neuesten Fahrassistenzsysteme, die es normalerweise nur in der Oberklasse gibt.

O-Ton 2 (Dr. Heinz-Jakob Neußer, 0:24 Min.): „Auf der einen Seite die assistierenden Systeme, die eben ein sehr komfortables Cruisen des Fahrzeugs ermöglichen aber auch eine Reihe von Sicherheitssystemen, wie beispielsweise die Multi-Kollisionsbremse, den Emergency-Assist, das Frontsicherheitssystem und auch die City-Notbremsfunktion, die sowohl den Fahrzeuginsassen wie auch den Verkehrsteilnehmern jede Menge Sicherheit bringt.“

Sprecher: Vor allem in der Notbremsfunktion steckt jede Menge Hightech.

O-Ton 3 (Dr. Heinz-Jakob Neußer, 0:19 Min.): „Das ist ein radarüberwachtes System, wo wir ein Kurzstrecken- und ein Langstreckenradar miteinander kombinieren und diese beiden Radarsysteme zusammen mit der Onboard-Kamera, die tracken das gesamte Verkehrsgeschehen, also beobachten den gesamten Verkehr und leiten dann eine Notbremsung ein, wenn der Fahrer mal irgendwas übersehen hat.“

Sprecher: Nach Genf ist vor der nächsten Messe. Für die IAA in Frankfurt verspricht VW noch jede Menge Neuheiten.

O-Ton 4 (Dr. Heinz-Jakob Neußer, 0:03 Min.): „Aber verraten möchte ich das noch nicht. Wir möchten Sie damit überraschen.“

Abmoderationsvorschlag:

Es wird sich also künftig einiges tun auf unseren Straßen – mit neuen, sportlichen Modellen. Mehr Infos finden Sie auch im Internet unter volkswagen.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Volkswagen Aktiengesellschaft Jochen Tekotte Konzernkommunikation 38436 Wolfsburg T +49 5361 9 87057 M +49 152 57705433 jochen.tekotte@volkswagen.de www.volkswagen.ag

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Caddy, Passat, Sharan, Touran, VW abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.