VW Golf 7 Variant: Premiere auf dem Genfer Autosalon 2013

0
496

Da ist er nun der VW Golf 7 Variant. Das familienfreundliche Auto von VW soll vor allem viel Platz bieten und genau daran hat man in Wolfsburg gearbeitet, denn das Platzangebot stieg deutlich. Aufgrund der hohen Spritpreise war eine weitere große Baustelle natürlich der Kraftstoffverbrauch. Auch da hat man an einigen Stellen optimiert. Da wären zum Beispiel die Gewichtsreduzierung sowie die Optimierung der Motoren, hier kommt erstmals in der Geschichte der sehr sparsame Diesel zum Einsatz.

Der neue Volkswagen Golf Variant

So sieht der neue VW Golf 7 Variant aus

VW greift an

Und VW greift an, all die Konkurrenten, die auf einen Kombi gesetzt haben, dürfen sich jetzt warm anziehen. Der neue Golf 7 Variant sieht sich in der Kompaktklasse den allzeit Konkurrenten Focus Turnier und Opel Astra Sports Tourer gegenüber. Gefährlich sind allerdings auch Hyundai i30 cw, Kia cee’d sw sowie die kommenden Modelle Civic und Auris Kombi. Doch wo liegen die Vor- und Nachteile des Volkswagens? Einerseits kann sagen “es ist eben ein VW”. Hier darf man sich meist auf ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sowie Qualität freuen. Andererseits haben sich die Preise über die letzten Jahre deutlich von einigen Konkurrenten entfernt. Mit knapp 19.000 Euro Listenpreis gibt es Alternativen, die wesentlich günstiger sind.

Kommen wir zu den angesprochenen Motoren, hier gibt es ein Leistungsspektrum von 63 kW / 85 PS bis 110 kW / 150 PS. Der besonders TDI BlueMotion mit 110 PS, den es erstmals gibt, kommt auf einen Verbrauch von 3,3 Litern auf 100 Kilometern sowie 87 g/km CO2-Ausstoß. Neben diesen Versionen feierte im Übrigen auch der Golf 7 Variant 4MOTION Premiere in Genf. Die Allrad-Version wird man ebenfalls bald kaufen können. Was gibt es sonst noch zu sagen? Der Variant wächst in der Länge im Vergleich zur Schräckheck-Variante und das Kofferraumvolumen ist deutlich größer als beim Vorgänger. So steigt das Volumen von 505 auf 605 Liter sowie 1.495 auf 1.620 Liter.

Somit wächst und wächst die Modellfamilie rund um den neuen VW Golf VII, denn auch GTI, GTD und die BlueMotion Varianten für Diesel und Benziner wurden vorgestellt und können bald gekauft werden. Wann und zu welchen Preisen es genau losgeht, steht noch nicht fest.

via MeinAuto.de News mit weiteren Bildern

Quelle: Der Neuwagen Blog

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here