„Das Goldene Klassik-Lenkrad“: AUTO BILD KLASSIK zeichnet die besten Oldtimer und Youngtimer aus

Hamburg (ots) – Bei der Preisverleihung „Das Goldene Klassik-Lenkrad 2012“ waren sich die Gäste einig: Egal ob Kleinserie oder Millionenseller – manche Autos werden mit den Jahren immer besser. AUTO BILD KLASSIK verlieh am Dienstagabend, 16. Oktober 2012, vor rund 230 Gästen im Audi Forum Ingolstadt museum mobile die begehrte Auszeichnung für die besten Oldtimer und Youngtimer sowie herausragende Persönlichkeiten. Partner der Veranstaltung sind der Reifenhersteller Vredestein und Audi.

„Wir haben sie alle beim ‚Goldenen Klassik-Lenkrad‘: Die Brot-und-Butter-Autos, die noch vor einigen Jahren an jeder Straßenecke zu sehen waren, und die Fahrzeuge, die schon zu ‚Lebzeiten‘ Raritäten sind. Aber nur die Außergewöhnlichsten bekommen die Auszeichnung. Unsere Leser entscheiden, wem das Lenkrad gebührt“, erklärte Bernd Wieland, Chefredakteur AUTO BILD KLASSIK.

Zusammen mit Wolfgang Berghofer, Geschäftsführer B&M Marketing, und Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer und Sport der Axel Springer AG, überreichte Bernd Wieland die insgesamt 13 Preise an die Sieger. Ein Highlight der Preisverleihung war unter anderem das Gespräch mit Oldtimer-Experte Simon Kidston über die zunehmende Bedeutung des Klassiker-Segments.

Im Vorfeld hatten Experten der AUTO BILD KLASSIK-Redaktion die Fahrzeuge und Personen in den einzelnen Kategorien nominiert. Oldtimer-Fans konnten auf http://www.autobild-klassik.de ihre Stimme abgegeben und auf diese Weise die Sieger bestimmt.

Kategorie „Klassiker des Jahres“ (Autos, die dieses Jahr ein Jubiläum feiern)

·Kleinwagen & Kompakte: VW 1303 (Erscheinungsjahr 1972) ·Limousinen: BMW 501 (Erscheinungsjahr 1952) ·Sportwagen & Coupés: Mercedes 300 SL W 194 (Erscheinungsjahr 1952) ·Cabrios & Roadster: Mercedes 300 S Cabrio W 188 (Erscheinungsjahr 1952) ·Geländewagen: Ford Ranger (Erscheinungsjahr 1982)

Kategorie „Klassiker der Zukunft“ (Autos, die seit Sommer 2011 neu vorgestellt wurden)

·Kleinwagen & Kompakte: Audi A1 Sportback ·Limousinen: Fisker Karma ·Sportwagen & Coupés: Porsche 911 ·Cabrios & Roadster: Mercedes SLS Roadster ·Geländewagen: Audi Q3

Kategorie „Fund des Jahres“: Das Ersatzteillager in Paraguay In Paraguay spüren Mitarbeiter von Volkswagen Classic Parts und Audi Tradition eine Lagerhalle auf, die zahlreiche Ersatzteile für klassische VW und Audi enthält. Einige der Teile sind in Europa vergriffen, der „Fund des Jahres“ ist nun in Seecontainern unterwegs nach Deutschland. Thomas Frank, Leiter Audi Tradition, und Bernhard Kadow, Geschäftsführer Volkswagen Classic Parts, nahmen den Preis entgegen.

Kategorie „Restaurierung des Jahres“: Der Käfer-Prototyp Nummer 6 Die VW-Sammler Christian und Traugott Grundmann erfahren über das Internet von dem deutschen Klassiker in Litauen. Sie bringen das Auto mit Baujahr 1938 nach Deutschland und rekonstuieren den Oldtimer. Dank einem Aufruf im Internet erhalten sie Unterstützung und Ersatzteile aus aller Welt.

Kategorie „Person des Jahres“: Alex Piatschek und Jann de Boer Die Preisträger Alex Piatscheck und Jann de Boer haben in Ham¬burg eine heruntergekommene 50er-Jahre-Tankstelle zu neuem Leben erweckt. Selbst der Innenraum wurde wieder hergestellt – von einer alten Registrierkasse über Bakelit-Lichtschalter bis hin zum Linoleumboden. Mittlerweile ist die Tankstelle ein Treffpunkt der Klassiker-Szene.

Weitere Informationen unter: www.autobild.de/go/klassik-lenkrad

Über AUTO BILD KLASSIK

AUTO BILD KLASSIK erscheint seit 2007 und berichtet über Oldtimer und Youngtimer – seit Anfang 2011 monatlich. Mit einem Gesamtverkauf von 114.642 Exemplaren (IVW II/2012) und 470.000 Lesern (AWA 2012) zählt das Magazin zu den Leitmedien des Segmentes der Magazine für klassische Fahrzeuge.

AUTO BILD KLASSIK ist Teil der AUTO BILD-Gruppe, deren Kernmarke AUTO BILD – Europas größte Autozeitschrift mit mehr als 40 Millionen Lesern – ist. Die Gruppe umfasst neben AUTO BILD KLASSIK auch AUTO BILD ALLRAD, AUTO BILD SPORTSCARS, AUTO BILD KLASSIK, AUTO TEST und AUTO BILD MOTORSPORT sowie zahlreiche Sonderhefte. www.autobild.de, www.autobild.tv, mobil.autobild.de sowie Angebote für Tablet PCs und Smartphones sind die digitalen Plattformen der Markenfamilie.

Pressekontakt: Svenja Friedrich Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 09 Svenja.friedrich@axelspringer.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter 911, A1, Audi, BMW, Ford, Käfer, Mercedes, Porsche, Q3, Ranger, roadster, Smart, VW abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.