VW: 1-Liter-Auto XL1 geht 2013 in Produktion

0
17

Die Regel „Alle guten Dinge sind drei“ scheint sich auch im Fall des 1-Liter-Autos von VW zu bestätigen. 2002 wurde der VW 1L als erste Studie des enormen Spritsparers vorgestellt. Weniger als 1 Liter Diesel auf 100 Kilometern lautete das Versprechen der Hersteller und tatsächlich erreichte der damalige VW-Chef Ferdinand Piëch bei einer Probefahrt einen Verbrauch von nur 0,89 Litern auf 100 km. Ein neues, weiterentwickeltes Modell des sparsamsten Mobils der Welt folgte mit dem VW L1 im Jahr 2009 auf der IAA in Frankfurt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h war dieses Modell seinem direkten Vorgänger um 30 km/h überlegen, benötigte allerdings etwas mehr als 1 Liter auf 100 km.

Das 1-Liter-Auto von Volkswagen: Der neue XL1

Der XL1 von VW – Das sparsamste Automobil der Welt

Aerodynamische “Zigarre”

Der im Januar 2011 auf der Katar Motor Show vorgestellte VW XL1 kombiniert nun das “1-Liter- Versprechen” mit straßentauglicher Leistungsstärke. Der Plug-In-Hybrid besitzt zusätzlich zu seinem 48 PS –Dieselmotor einen 27 PS-Elektromotor, der an jeder haushaltsüblichen Steckdose aufgeladen werden kann und bis zu 35 emissionsfreie Kilometer ermöglicht. Dank des 10-Liter-Tanks und des Verbrauchs von nur 0,9 Liter auf 100 km beläuft sich die Gesamtreichweite auf stolze 550 km. Dabei kann sich der CO-Ausstoß von gerade mal 24 g/km sehen lassen.

In seiner Form ist der XL1 wie auch seine Vorgänger dem Körper eines Delfins nachempfunden. Gerne wird das 1-Liter-Auto aufgrund seines Aussehens aber auch liebevoll als “Zigarre” bezeichnet. Statt Außen- und Rückspiegeln orientiert sich der Fahrer über integrierte Kameras. Die Hinterräder werden voll von der Karosserie umschlossen. Neben der Form trägt insbesondere die Hightech-Leichtbauweise zu Aerodynamik (Cw = 0,186)  und Fahrspaß bei. Der für Anbauteile verwendete kohlefaserverstärkte Kunststoff wird auch in der Formel 1 verwendet.  Mit 795 kg ist der XL1 ein echtes Leichtgewicht. Anderes als bei den beiden Vorgängern sitzen Fahrer und Beifahrer im neuen Modell nicht mehr hintereinander, sondern werden leicht versetzt nebeneinander untergebracht. Der Einstieg erfolgt über zwei Flügeltüren.

Aus Vision wird Wirklichkeit

Wie VW-Chef Winterkorn nun ankündigt, soll der VW XL1 nicht bloß Teil einer Studie bleiben, sondern 2013 in einer Kleinserie gebaut werden. Künftige Änderungen an der Optik und weitere Verfeinerungen der technischen Details sind mit Sicherheit gut möglich. Der Preis soll voraussichtlich bei rund 35.000 Euro liegen. Willkommen in der Zukunft!

 

Die wichtigsten Daten des XL1 auf einen Blick:

Fahrleistungen und  Verbrauch

0 – 100 km/h  in 11,9 s
Höchstgeschwindigkeit:  160 km/h
Verbrauch: 0,9 l/100 km, 10 Liter-Tank
CO2-Ausstoß: 24 g/km
Reichweite Elektro-Antrieb: 35 km
Reichweite TDI- + Elektro-Antrieb: ca. 550 km

Antrieb:

Plug-In-Hybrid, Heckantrieb
Diesel-Verbrennungsmotor: TDI, zwei Zylinder, 800 cm3, 35 kW/48 PS, 120 Nm
Elektromotor: 20 kW/27 PS, 100 Nm mit Bremsenergierückgewinnung
Getriebe: 7-Gang-DSG
Batterie: Lithium-Ionen

Karosserie
Leichtbauweise mit CFK-Monocoque und Anbauteilen aus kohlefaserverstärktem Kunststoff
Länge: 3,88 m, Breite: 1,66 m, Höhe: 1,16 m

Quelle: Der Neuwagen Blog

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here