Geschäftsjahresabschluss der Toyota Deutschland GmbH / Deutliche Zuwächse In Umsatz und Gewinn

0
151

Köln (ots) –

Das Geschäftsjahr 2004 (1.4.2003 – 31.3.2004) ist für die Toyota Deutschland GmbH nach Plan verlaufen. Der Umsatz aus Fahrzeugen und Ersatzteilen betrug 1,935 Milliarden Euro*, das sind 22,5 Prozent über Vorjahr (1,580 Mrd. EUR). Das Rohergebnis liegt bei 270 Millionen Euro, was einem Plus von 10,2 Prozent entspricht. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat sich fast verdoppelt: Es beträgt 7,098 Millionen Euro gegenüber 3,588 Millionen Euro im Vorjahr. Ermöglicht wurde das gute Ergebnis, das Toyota-Geschäftsführer Markus Schrick heute im Rahmen der AMI Leipzig bekannt gab, durch die um 14 Prozent gestiegene Nachfrage nach Fahrzeugen von Toyota. Vom 1.4.2003 bis 31.3.2004 registrierte das Kraftfahrtbundesamt 118.033 Neufahrzeuge der Marken Toyota und Lexus. Das entspricht einem Marktanteil von 3,7 Prozent für diesen Zeitraum. Das 1. Quartal 2004 trug maßgeblich zur positiven Gesamtbilanz bei, lagen die Pkw-Zulassungen doch mit 33.490 Einheiten um 30,4 Prozent über Vorjahr. Der Marktanteil liegt derzeit bei 4,4 Prozent gegenüber 3,3 im Vorjahreszeitraum. Toyota ist aktuell die zweitgrößte Importmarke in Deutschland und nimmt Platz 8 der Rangliste aller Fahrzeuganbieter ein. Ausschlag gebend für das deutliche Verkaufsplus war neben den um 20 Prozent erhöhten Marketing-Investitionen der im April 2003 neu eingeführte Avensis, von dem – einschließlich Avensis Verso mit rund 1.700 Einheiten – fast 28.000 Fahrzeuge** neu zugelassen wurden. Das ist ein Plus von 108 Prozent gegenüber Vorjahr. Der Toyota-Besteller in 2003/2004 war der Corolla einschließlich Corolla Verso mit über 35.000 Neuzulassungen**, auf Rang drei folgte der Yaris incl. Yaris Verso mit über 27.000 Einheiten**. Zu einem vierten Volumenmodell hat sich der RAV 4 entwickelt, von dem fast 18.000 Fahrzeuge registriert wurden. Avensis, Corolla und Yaris stehen für die europäische Produktstrategie, die darauf ausgelegt ist, mehr und mehr Fahrzeuge auf die Bedürfnisse und den Geschmack der europäischen und speziell der deutschen Kunden auszurichten. Dies und der verstärkte Markenaufbau im zurückliegenden Jahr sind für Markus Schrick die wesentlichen Gründe für den Erfolg von Toyota in einem rückläufigen Gesamtmarkt. Der Geschäftsführer: „Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen und unsere Kommunikation und die direkte Kundenansprache weiter verstärken. Unser Ziel ist es, die Menschen nicht nur mit den Produkten, sondern auch mit der Marke Toyota vertrauter zu machen.“ * Bilanziert wurde nach HGB ** Auf Basis der KBA-Schätzung für den Monat März 2004

Diese Meldung, Fotos von der Pressekonferenz sowie weitere Informationen rund um Toyota finden Sie auch unter: www.toyota-media.de

ots Originaltext: Toyota Deutschland Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Ansprechpartnerin bei redaktionellen Rückfragen: Petra Alefeld-Wehner, Tel. (02234) 102-22 33, Fax (02234) 102-72 06 e-Mail: Petra.Alefeld-Wehner@Toyota.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here