Toyota Hybridpalette erreicht schon heute CO2-Ziele für 2020

0
174

Köln (ots) – Die durchschnittliche Flottenemission über alle Toyota und Lexus Modelle betrug im vergangenen Jahr 127,3 Gramm CO2/km. Damit ist Toyota bester Vollsortiment-Hersteller in Deutschland. Diese Auswertung wird jährlich vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für die Hersteller und Importeure in Deutschland durchgeführt. Betrachtet man dabei ausschließlich die statistischen Daten der Hybridmodelle von Toyota und Lexus, ergibt sich ein durchschnittlicher CO2-Ausstoß von 91,1 g/km. Das bedeutet: Die Toyota und Lexus Hybridflotte unterschreitet schon heute die CO2-Zielvorgaben für 2020. Dabei wurden die 14.938 Hybriden, die das Unternehmen 2012 in Deutschland abgesetzt hat, berücksichtigt. Insgesamt zehn verschiedene Hybridmodelle kamen in die Auswertung. Die Spanne reicht dabei vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine, von 74- bis 327 kW (100-445 PS) mit Front- Heck- und Allradantrieb.

Bis zum Jahr 2020 soll der CO2-Ausstoß von neuen Pkw nach dem Willen der Europäischen Kommission auf durchschnittlich 95 Gramm pro Kilometer senken. Die Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen gehört seit langem zu den vordringlichsten Zielen von Toyota. Bis heute wurden bereits mehr als fünf Millionen Fahrzeuge mit der innovativen Antriebstechnik verkauft. In den ersten fünf Monaten 2013 stieg die Zahl der verkauften Hybridfahrzeuge in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent. Einen zentralen Beitrag dazu leistet die konsequente Umsetzung der Toyota Strategie, künftig in allen Segmenten ein Fahrzeug mit Hybridantrieb anzubieten.

Pressekontakt: Dirk Breuer, Tel. (02234) 102-2225, Fax (02234) 102-992225 Dirk.Breuer@toyota.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here