Schlagwort-Archive: Klimaschutz

(Korrektur: FordPass Bike- Radler sparten 171 Tonnen CO2 / 29.06.2018, 15.25 Uhr)

(Korrektur: FordPass Bike- Radler sparten 171 Tonnen CO2 / 29.06.2018, 15.25 Uhr)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

(Korrektur: FordPass Bike- Radler sparten 171 Tonnen CO2 / 29.06.2018, 15.25 Uhr)

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

Bitte beachten Sie die korrekte Kilometerangabe in der ersten Aufzählung sowie im ersten Absatz: Hier muß es heißen 1,5 Mio Kilometer und nicht 1.500 Kilometer. Es folgt die korrigierte Pressemitteilung.

– FordPass Bikes legten seit ihrer Einführung bereits 1.5 Mio Kilometer zurück

Veröffentlicht unter Ford | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

FordPass Bike-Radler sparten 171 Tonnen CO2

FordPass Bike-Radler sparten 171 Tonnen CO2

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

FordPass Bike-Radler sparten 171 Tonnen CO2

Quelle: obs/Ford-Werke GmbH

Köln (ots) –

– FordPass Bikes legten seit ihrer Einführung bereits 1.500 Kilometer zurück

– Einsparung von 171 Tonnen Kohlendioxid

– Kölner Westen an Nutzungsgebiet von FordPass Bike angeschlossen

Veröffentlicht unter Ford | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kölner Spritspar-Meisterschaft beim Grünflächenamt der Stadt Köln: Ford Spritspartraining und Workshop für Klimaschutz-Botschafter

Köln (ots) –

– Grünflächenamt der Stadt Köln eröffnet zweite Trainingswelle der Kölner Spritspar-Meisterschaft mit Ford Spritspar-Training und Klimaschutz-Workshop – 13 junge Beschäftigte des Grünflächenamts der Stadt Köln wurden in spritsparendem Fahren und zu „Klimaschutz-Botschaftern“ ausgebildet – Drei von insgesamt 13 Teilnehmern unterbieten sogar innerstädtischen Normverbrauch, durchschnittlich wurden acht Prozent Kraftstoffeinsparung erzielt – Trainiert wurde auf drei Ford Transit des Kölner Herstellers

Veröffentlicht unter Ford, Transit | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ZDK befremdet über Müller-Vorstoß zur Dieselbesteuerung

Bonn (ots) – Die öffentlichen Überlegungen von VW-Chef Matthias Müller zu einer höheren Besteuerung von Dieselkraftstoff und zur Einführung von Umweltplaketten für den Stadtverkehr sorgen beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) für Kopfschütteln. „Erst löst VW durch manipulierte Dieselfahrzeuge einen Flächenbrand aus, und dann kippt der Chef auch noch Brandbeschleuniger drüber“, bemerkte ZDK-Hauptgeschäftsführer Axel Koblitz.

Veröffentlicht unter VW | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ZDK verlangt klare Weichenstellung beim Diesel-Gipfel

Bonn (ots) – Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) fordert von Politik und Industrie klare Weichenstellungen zugunsten des Dieselmotors im Rahmen des morgigen Diesel-Gipfels in Berlin. Bei Ausschöpfung des Stands der Technik, so ein Verbandssprecher, seien moderne Dieselaggregate in Bezug auf CO2-, Feinstaub- und auch Stickoxidausstoß wahre Musterknaben. Dies werde auch von Umweltschützern eingeräumt. Wer den Diesel heute auf dem Altar kollektiver Entrüstung opfere, werde dies morgen schon bitter bereuen. Ohne die Dieseltechnik sei die Erreichung des CO2-Grenzwertes von 95g/km ab 2020 vollkommen illusorisch. Skrupellose Manipulationen der Stickoxid-Emissionswerte bei bestimmten Dieselfahrzeugen rechtfertigten es nicht, ein bis vor kurzem noch zu Recht als besonders sparsam und klimafreundlich empfohlenes Antriebskonzept pauschal zu verteufeln. Notorisch empörte Kreise, die solche Hetze teils aus Ignoranz, teils sogar wider besseres Wissen entfachten, verleumdeten den Diesel und meinten in Wirklichkeit das Automobil als solches. Gebot der Stunde sei es, die Stickoxidbelastung in Ballungsgebieten durch ein intelligentes Maßnahmenbündel zu reduzieren und nicht durch brachiales Verhängen von Fahrverboten.

Veröffentlicht unter sonstige | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar