Deutsche fordern Kaufzuschuss von 5.000 Euro für Elektroautos nach französischem Vorbild / Umfrage von AutoScout24 zeigt: Steuerbefreiung reicht als Anreiz nicht aus

München (ots) – Anlässlich des Tags der Umwelt hat AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um eine staatliche Förderung von E-Mobilität befragt. Eine Steuerbefreiung allein überzeugt deutsche Autofahrer nicht: Sie wünschen sich vor allem einen Kaufzuschuss für Elektroautos. Von den 1.116 Teilnehmern der Online-Befragung forderte fast die Hälfte (45 Prozent) eine finanzielle Unterstützung von 5.000 Euro nach französischem Vorbild.

Dass die Bundesregierung beschlossen hat, Besitzer von E-Autos zehn Jahre lang von der Kraftfahrzeugsteuer zu befreien, motiviert die meisten Teilnehmer der Online-Umfrage nicht, sich ein Elektroauto zu kaufen: Nur für zwölf Prozent ist das Steuergeschenk Anreiz genug. An 25 Prozent prallen sämtliche Bemühungen zur Förderung der Elektromobilität sogar komplett ab: Sie würden sich laut Umfrage nie ein E-Auto zulegen.

Grundsätzlich ist den Deutschen nachhaltige Mobilität aber wichtig. Das hat die repräsentative AutoScout24-Studie „Unser Auto von morgen“ jüngst gezeigt. Hier geben 88 Prozent der Befragten an, Wert auf ein nachhaltiges Fahrzeug zu legen, wobei nachhaltig vor allem mit einer möglichst geringen Emissionsbelastung gleichgesetzt wird. Diese wünschten sich knapp 82 Prozent – und liegen damit voll im Trend: „Die Umwelteigenschaften prägen zunehmend das Image des Autos und seines Besitzers. Wer zukunftsorientiert denkt, sollte aus ökologischen, ökonomischen und sozialen Gründen ein energieeffizientes Auto kaufen“, sagt Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des Verkehrsclubs Deutschland. „Spritschluckende Luxuslimousinen verlieren als Gebrauchtwagen schon bald dramatisch an Wert.“

Also alle Zeichen auf Grün? Nur, wenn Grün nicht zu teuer wird, denn die Studie „Unser Auto von morgen“ hat auch ergeben, dass ein Großteil der Deutschen nicht bereit ist, noch mehr Geld für ihr Auto auszugeben. „Unsere Studie offenbart den tiefen Wunsch der Menschen nach weiterhin bezahlbarer Mobilität mit dem Auto“, erklärt Dr. Nikolas Deskovic, Geschäftsführer AutoScout24. „Mehr denn je wünschen sich Menschen hierbei verantwortungsbewusste Mobilität“, so Deskovic weiter. Umso wichtiger scheint also für sie die staatliche Förderung. Das zeigen auch die Ergebnisse der aktuellen AutoScout24-Online-Umfrage zur E-Mobilität. Nur sieben Prozent würden demnach ein E-Auto auch ohne staatliche Zuschüsse kaufen, ebenfalls nur sieben Prozent würden sich von kostenlosen Parkplätzen in der Innenstadt, nur vier Prozent von Sonderfahrspuren für E-Autos überzeugen lassen.

Pressekontakt: Katja Jandrewski Senior PR Manager AutoScout24 GmbH Dingolfinger Str. 1-15 D-81673 München Tel.: +49 89 444 56-1388 Fax: +49 89 444 56 19-1388 Mail: kjandrewski@autoscout24.com www.autoscout24.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter sonstige abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.