Bewerbungsrun am Nürburgring: Bereits über 600 Voranmeldungen zur Bewerbungsbörse am 7.März 2009

0
354

Nürburg (ots) –

400 neue Jobs entstehen durch den Ausbau des Nürburgrings zu einem ganzjährigen Freizeit- und Businesszentrum. Bei zwei Nürburgring-Bewerbungsbörsen werden die verschiedenen Jobs vorgestellt, erste Bewerbungsgespräche und Tests durchlaufen. Vier Tage vor dem Start der Bewerbungsbörse haben sich bereits über 600 Bewerber vorangemeldet.

Seit dem 26. Februar ist die Bewerbungsbörsen-Hotline geschaltet, um die Voranmeldungen entgegen zu nehmen. „Mit der Anzahl an Voranmeldungen sind wir bislang sehr zufrieden. Mit 400 zu vergebenden Arbeitsplätzen freuen wir uns aber über weitere Bewerber. Seit über acht Jahrzehnten schafft der Nürburgring direkt und indirekt Arbeitsplätze in einer strukturschwachen Region. Aber so viele Arbeitplätze auf einen Streich, ist für uns etwas ganz besonderes und nicht alltäglich. Bei den unterschiedlichen Stellenangeboten können wir jedem geeigneten Bewerber einen passenden Arbeitsplatz bieten“, freut sich Dr. Walter Kafitz, Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH. Gesucht werden bei der Bewerbungsbörse nicht nur künftige Mitarbeiter der Nürburgring GmbH, z. B. im neuen ring-werk, sondern auch Mitarbeiter für die verschiedenen neuen Hotel- und Gastronomieangebote der Lindner Hotels AG und der Grüne Hölle Betriebsgesellschaft mbH.

Ab 9:00 Uhr werden am Samstag, den 7. März 2009, die Bewerber im Media Center am Nürburgring erwartet. Ein eigens dafür eingerichteter Busshuttleservice fährt ab 8:00 Uhr von den Hauptbahnhöfen aus Bonn und Koblenz. Die Interessenten sollten neben einem aktuellen Foto ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mitbringen. Zum Beginn der Börse wird das Projekt Nürburgring 2009 vorgestellt und die wichtigsten Meilensteine in der Geschichte des Nürburgrings aufgezeigt. Um die Auswahl des neuen Arbeitsplatzes zu erleichtern, erfahren die Bewerber alles über die Job-Optionen und die verschiedenen, spannenden Arbeitsumfelder. Bei ersten persönlichen Gesprächen werden offene Fragen beantwortet. Zu den Informationen rund um die Stellen erwartet die Interessenten eine kostenlose Backstage-Tour über den Nürburgring mit einem Blick hinter die Kulissen der Rennstrecke. Nach dem Ende der Veranstaltung gegen circa 17:00 Uhr wird der Busshuttleservice wieder zurück nach Bonn und Koblenz fahren.

Zusätzlich zu der Bewerbungsbörse am 7. März wird es am 5. April eine weitere Veranstaltung geben, zu der alle Bewerber, die sich jetzt noch anmelden, eingeladen sind.

Einen Überblick über die zu besetzenden Stellen und viele weitere Informationen zu den Bewerbungsbörsen finden alle Interessierten seit dem 26. Februar unter www.nuerburgring.de. Um den Ablauf des Tages und den Busshuttleservice besser planen zu können, wird um Voranmeldung gebeten. In der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr können sich Interessenten telefonisch unter 02691/302-243 oder per E-Mail: bewerbung@nuerburgring.de oder über die Homepage: www.nuerburgring.de anmelden.

Neue Möglichkeiten ab 2009

Bis Sommer 2009 wird der Nürburgring zu einem ganzjährigen Freizeit- und Businesszentrum ausgebaut, um den Gästen noch mehr Service, Angebote und Möglichkeiten zu bieten. Bereits bei der Ankunft werden diese im neuen welcome-center empfangen. Von dort gelangt man auf den ring-boulevard – einer Marken-Erlebniswelt führender Automobil-Hersteller und Zubehör-Spezialisten. Mit dem neuen ring-werk entsteht zudem ein eigener Indoor-Themenpark, eine Mischung aus Science-Center, Museum und Erlebniswelt rund um die Themen Nürburgring und Motorsport. Zusätzliche Übernachtungskapazitäten stehen ab Sommer im Lindner Congress & Motorsport Hotel, Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees/Eifel) und im Eifeldorf Grüne Hölle in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke bereit.

Weitere Informationen zum „Nürburgring 2009“ unter: www.nuerburgring.de

Informationen zum Eifeldorf Grüne Hölle unter:

http://www.gruene-hoelle.de

Pressekontakt: DEDERICHS REINECKE & PARTNER, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit, Schulterblatt 58, 20357 Hamburg,

Ansprechpartner: Sönke Osmann, Tel.: 040 20 91 98 220, Fax: 040 20 91 98 229, Mail: soenke.osmann@dr-p.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here