Die Erlebnisregion Nürburgring begeistert in Berlin / Größtes touristisches Investitionsprojekt in Rheinland-Pfalz / architektonisches Konzept verabschiedet / Präsentation auf der ITB

0
330

Berlin (ots) –

Auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin schalteten
gestern der Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH, Dr. Walter
Kafitz, und der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und
Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Hans-Artur Bauckhage wieder einen
Gang höher: Ein detailliertes Modell der Erlebnisregion Nürburgring
(Maßstab 1:500) sowie der verfeinerte Masterplan des weltweit
einzigartigen Investitionsprojektes für Freizeit und Business wurden
vorgestellt.

In Ergänzung zu den ursprünglichen Angeboten wie etwa einer großen
Indoor-Attraction, einem neuen Hotel und Markenwelten der Fahrzeug-
und Zubehörindustrie wurde in den letzten Monaten eine rund 4.000 qm
große Indoor-Arena konzipiert. Direkt am sogenannten Boulevard – der
zentralen Meile der Erlebnisregion Nürburgring – wird mit dieser
Sport- und Eventstätte eine optimale Plattform für
Zuschauerveranstaltungen wie beispielsweise Motocross-Events,
Beach-Volleyball oder auch Konzerte entstehen. 4.500 überdachte
Sitzplätze und eine direkte Anbindung zu einer unterirdisch
angebundenen Eventhalle mit ebenfalls 4.000 qm bespielbarer Fläche
bieten hier Realisationsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten
Veranstaltungen.

Direkt an der Start- und Zielgeraden soll nach dem Abriss der
bisherigen Haupttribüne eine hochmoderne Business-Tribüne mit 5.000
Sitzplätzen entstehen.

„Das Projekt ist für Investoren sehr interessant. Ich bin
überzeugt davon, dass es der Nürburgring GmbH gelingen wird, Partner
für dieses weltweit einzigartige Projekt im wachsenden Freizeit- und
Businessmarkt zu begeistern“,sagte Minister Bauckhage in Berlin. „Wir
haben die ITB in diesem Jahr intensiv genutzt, um die
Tourismus-Branche mit der „Destination Nürburgring“ vertraut zu
machen und sind bei Veranstaltern, Experten der Reise-Unternehmen
sowie Besuchern auf äußerst positive Resonanz gestossen“, ergänzt Dr.
Kafitz.

Den Nürburgring besuchen pro Jahr ca. 2 Millionen Menschen. Neben
den Top-Veranstaltungen des internationalen Motorsports wie Formel 1
und DTM, sorgen mehrere hundert Events und Incentives, der
Indoor-Freizeitpark Erlebnis-Welt Nürburgring und die legendäre
Nordschleife für diese hohe Frequenz.

In der europaweiten Ausschreibung für die Realisierung der
Erlebnisregion Nürburgring erhielt im Herbst des letzten Jahres die
Aachener Tilke GmbH den Zuschlag als Generalplaner. Etwa zeitgleich
zum Aufsichtsratsbeschluss zum jetzt vorgestellten Architekturkonzept
wurden auch die Umweltverträglichkeitsstudien abgeschlossen.
Insgesamt wird die Vorplanung Ende März 2006 beendet sein. Der
Baubeginn ist für den Herbst 2007, die Eröffnung für das Frühjahr
2009 geplant.

Pressekontakt:

Dederichs Reinecke & Partner
Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
André Schmidt
andre.schmidt@dr-p.de
040 43189710

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here