Formel 1 auf dem Nürburgring: Ticketverkauf auf Hochtouren / Die Fans erwartet ein Power-Wochenende vom 4. bis 7. Mai 2006 / 54.000 Tickets bereits verkauft / neue Zielgruppen erschlossen

0
364

Nürburg (ots) – Die Saison 2006 – da sind sich Teamchefs, Fahrer
und Fans einig – wird gnadenlos spannend. Welche Kombination von
Mensch und Maschine ist in der Königsklasse am stärksten? Wie viele
Deutsche stehen auf dem Siegerpodest? Und: Gibt es für diese
Weltmeisterschaft noch Tickets? Die Tribünen 7 und 9 am Nürburgring
sind bereits ausverkauft und auch die Tribüne 8 sowie die
Familientribüne 10 sind fast voll – aber es gibt noch ausreichend
Karten in jeder Preiskategorie für tolle Plätze beim Großen Preis von
Europa rund um die 5,148 km lange Strecke.

54.000 Tickets wurden bereits verkauft. Damit sind die
Vorverkaufszahlen auf Vorjahresniveau. Und 70 Prozent wurden von
Neukunden erworben. Das ist ein klares Zeichen für den
Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH, Dr. Walter Kafitz: „Mit
unserem Konzept „Formel 1 zum Anfassen“ haben wir es geschafft,
dieses Event auch für neue Zielgruppen wie z.B. Familien zu öffnen.“
Den Hauptgrund für diesen Erfolg sieht Dr. Kafitz im international
einmaligen Rahmenprogramm, mit dem der Nürburgring zusammen mit dem
ADAC die Formel 1 zu einem Vier-Tage-Spektakel der Superlative
erhoben hat: Hochgeschwindigkeits-Touren mit den F1-Piloten im
Race-Taxi, geführte Bustouren über den Grand-Prix-Kurs,
Autogrammstunden in der Erlebnis-Welt Nürburgring, ein Besuch in der
Boxengasse (Pit-Walk) für alle Wochenendticketinhaber und eine
abendliche Party mit Live-Band – diese Mischung macht´s.

Und sie trifft ganz unterschiedliche Alters- und
Interessengruppen. „Wir sind stolz, dass auch die Vorverkäufe im
Firmenkundenbereich in diesem Jahr sehr erfolgreich sind und sich die
Formel 1 am Nürburgring im Umfeld von Fußball-Weltmeisterschaft und
anderen Angeboten sehr gut behauptet“, freut sich Dr. Kafitz.

Günstige Familienangebote und Wochenend-Tickets ab 60 Euro machen
einen Ring-Besuch für jeden Geldbeutel erschwinglich. Die zentrale
Lage des Nürburgrings – eine knappe Stunde Autofahrt südlich von Köln
und eineinhalb Stunden nordwestlich von Frankfurt – ist zudem ideal
für einen problemlosen Kurztrip. Und an allen vier Formel 1-Tagen
werden Shuttlebusse vom Kölner Flughafen und von den Hauptbahnhöfen
in Köln und Koblenz eingesetzt.

Weitere Informationen zu Tickets, Rahmenprogramm und Anreise unter
01805 / 770 750 (12 cent / min.) oder www.nuerburgring.de

Pressekontakt:
DEDERICHS REINECKE & PARTNER, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit,
Sternstraße 81,
20357 Hamburg,

Ansprechpartner:
André Schmidt,
Tel.: 040 431 897 10,
Fax: 040 431 897 12,
Mail: andre.schmidt@dr-p.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here