Neue Studie „E-Paper Insights 2022“: Mehrheit der Leser von E-Paper im Special-Interest-Segment setzt auf „digital pur“

0
170
Neue Studie E-Paper Insights 2022: Mehrheit der Leser von E-Paper im Special-Interest-Segment setzt auf digital pur

Quelle: obs/Motor Presse Stuttgart

Stuttgart (ots) –

Leser von E-Paper aus dem Special-Interest-Bereich sind sehr zufrieden mit den elektronischen Ausgaben von Magazinen. Einfache und rasche Verfügbarkeit, angenehme grafische Gestaltung und eine flexible Nutzung zeichnen E-Paper nach der Einschätzung der Leser ganz besonders aus. Immer wichtiger wird die Nachhaltigkeit als Argument für die Digitalversion einer Zeitschrift. Bereits 52 Prozent der befragten E-Paper-Nutzer setzen auf ein reines Digital-Abo.

Das ist ein Ergebnis von „E-Paper Insights 2022“, einer Pionierstudie, die sich mit der Nutzung von E-Paper im Special-Interest-Segment beschäftigt hat. Im Rahmen des Kooperationsprojekts der Motor Presse Stuttgart und der Hochschule der Medien Stuttgart wurden insgesamt 5.496 E-Paper- und Print-Leser von Titeln der Motor Presse Stuttgart befragt. Die Ergebnisse dieser aktuellen Studie geben erstmals tiefe Einblicke in das Verhalten der Nutzer von E-Paper im Special-Interest-Bereich.

„E-Paper-Magazine erfreuen sich rasant steigender Beliebtheit, und nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat den Trend zur digitalen Zeitschrift deutlich forciert“, sagt Markus Eiberger, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Vermarktung bei der Motor Presse Stuttgart. „Die Zufriedenheit der E-Paper-Leser ist sehr ausgeprägt, gleichzeitig schlummert in der Erlebniswelt E-Paper gegenüber dem gedruckten Heft noch richtig viel Potenzial.“

Professor Christof Seeger, Studiendekan Crossmedia Publishing & Management an der Hochschule der Medien Stuttgart, ergänzt: „Als wissenschaftlicher Partner konnten wir von der Konzeption bis zur Datenanalyse an dieser Studie maßgeblich mitarbeiten. Deshalb freut es mich sehr, dass relevante Ergebnisse und Einblicke gefunden werden konnten.“

Die jetzt veröffentlichte Studie zeigt, dass E-Paper die Erwartungen ihrer Nutzer in hohem Maße erfüllen. 89 Prozent schätzen an dem Angebot, dass es einfach zu beziehen ist. Mit der grafischen Gestaltung sind 88 Prozent zufrieden und 85 Prozent bewerten das genutzte E-Paper als nutzerfreundlich. Die Mehrheit der befragten E-Paper-Nutzer liest ihre Special-Interest-Zeitschrift ausschließlich in der elektronischen Version: 52 Prozent haben ein reines E-Paper-Abonnement. Nur etwa jeder Fünfte gibt an, das E-Paper als Zusatzangebot zum gedruckten Heft zu nutzen.

E-Paper von Special-Interest-Titeln werden intensiv genutzt. Sie werden regelmäßig und über einen längeren Zeitraum gelesen. Im Schnitt über eine Stunde beschäftigen sich die Leser mit einer Ausgabe. Die meisten Befragten gehen beim Lesen des E-Papers linear vor, beginnen also vorne und lesen nacheinander alles, was sie interessiert.

Die hohe Wertschätzung für E-Paper äußert sich auch in der Zahlungsbereitschaft einer großen Mehrheit. 80 Prozent der Befragten würden drei Euro oder mehr, 23 Prozent sogar fünf Euro oder mehr für eine elektronische Ausgabe bezahlen.

E-Paper werden auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen – das zeigt die Zukunftseinschätzung der Befragten: Für 68 Prozent der Leser wird die Nutzung von E-Paper künftig noch wichtiger werden. 56 Prozent teilen die Meinung, das E-Paper werde das gedruckte Heft irgendwann ablösen.

Ein wichtiges Nutzungsargument für E-Paper ist das Thema Nachhaltigkeit. So würden 43 Prozent der reinen Print-Leser in Zukunft die elektronische Ausgabe nutzen, wenn ökologische Aspekte wichtiger werden. Einen zusätzlichen Anreiz für die E-Paper-Nutzung bieten auch exklusive Inhalte oder erweiterte Angebote gegenüber der Printausgabe wie zum Beispiel zusätzliche Videos, Bildergalerien oder Audiobeiträge.

Die gesamte Studie mit weiteren spannenden Ergebnissen können Sie hier herunterladen: motorpresse.de/presse/news/neue-studie-e-paper-insights-2022

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Pressekontakt:

Dirk Johae Leiter Unternehmenskommunikation Motor Presse Stuttgart Tel.: +49 711 182-1657 Mobil: +49 176 11182007 djohae@motorpresse.de www.motorpresse.de www.facebook.com/motorpresse

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here