10. Hamburg-Berlin-Klassik 2017 | Nordischer Charme trifft auf automobile Legenden: In 180 Oldtimern quer durch Norddeutschland

10. Hamburg-Berlin-Klassik 2017 | Nordischer Charme trifft auf automobile Legenden: In 180 Oldtimern quer durch Norddeutschland

Quelle: obs/AUTO BILD

Hamburg (ots) –

Rallye findet vom 24. bis 26. August statt / Start und Ziel ist Hamburg / Stationen sind neben den Hansestädten Salzwedel und Lübeck unter anderem der Snowdome in Bispingen, Gifhorn, die Autostadt in Wolfsburg, Vielank, Zarrentin am Schaalsee und Berlin bei Seedorf

Die zehnte Hamburg-Berlin-Klassik: Zum Jubiläum überrascht die größte Rallye im Norden die Teilnehmer mit einer ganz besonderen Strecke. Start und Ziel ist Hamburg – dazwischen geht es für die 180 Oldtimer und Youngtimer vom 24. bis 26. August rund 800 Kilometer auf landschaftlich reizvollen Strecken durch Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Die Rallye verbindet unberührte Natur mit historisch bedeutsamen Städten: Neben der Lüneburger Heide und dem Naturpark Nemitzer Heide stehen unter anderem die Hansestädte Salzwedel und Lübeck auf dem Programm. „Dieses Jahr geht es so weit in den Norden wie noch nie, mit einem Abstecher an die Ostsee“, sagt Bernd Wieland, Chefredakteur von AUTO BILD KLASSIK. „Die 10. Hamburg-Berlin-Klassik 2017 garantiert unvergesslichen Rallyespaß – sowohl für die Teilnehmer als auch für die Zuschauer.“ Bei der Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye stehen nicht die Pferdestärken der Klassiker im Vordergrund. Nur wer sein Fahrzeug perfekt beherrscht, wird Sieger der Rallye.

Die Teams fahren an drei Tagen insgesamt sechs Etappen. Der Startschuss fällt am 24. August am Hamburger Fischmarkt: Von hier machen sich die Oldtimer und Youngtimer auf rund 105 Kilometern auf den Weg nach Bispingen. Bevor sie dort ankommen, müssen die Teilnehmer ihr Fahrgeschick beweisen: Im UNIKAI im Hafen Hamburg und auf dem Gelände der Rallyecross-Strecke Estering bei Buxtehude werden die Teams jeweils eine Wertungsprüfung absolvieren. Nach der Kaffeepause am Snowdome Bispingen geht es für die Fahrzeuge auf ca. 135 Kilometern über Celle und Gifhorn in die Autostadt in Wolfsburg.

Am zweiten Tag führt die Strecke die rollenden Legenden auf etwa 280 Kilometern von der Autostadt in Wolfsburg nach Lübeck. Bevor sich die Teams zur Mittagspause vor dem Brauhaus in Vielank versammeln, fahren sie durch Salzwedel, den Naturpark Nemitzer Heide und an der Dömitzer Eisenbahnbrücke vorbei. Die denkmalgeschützte Elbbrücke aus dem 19. Jahrhundert bietet eine perfekte Kulisse für die Oldtimer und Youngtimer. Nach der Mittagspause führt die vierte Etappe (rund 130 Kilometer) über Zarrentin am Schaalsee und Gadebusch in die Hansestadt Lübeck. Zielempfang ist vor der Musik- und Kongresshalle mit Blick auf die historische Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Ganz ohne Berlin geht es auch bei der 10. Hamburg-Berlin-Klassik 2017 nicht: Am dritten Tag (26. August) führt die Rallye durch den Schleswig-Holsteinischen Ort Berlin. Über Plön fährt der Rallyetross weiter nach Grömitz und von dort an der Ostsee entlang bis nach Neustadt in Holstein. Nach rund 130 Kilometern versammeln sich die Fahrzeuge zur Mittagsrast auf dem Gut Sierhagen, das aus dem frühen Mittelalter stammt und zu den größten Adelsgütern Ostholsteins zählt. Die sechste Etappe (ca. 140 Kilometer) führt entlang des Flusses Trave unter anderem durch Bad Oldesloe zurück nach Hamburg.

Weitere Informationen im Anhang oder unter: www.hamburg-berlin-klassik.de

AUTO BILD KLASSIK im Internet: www.autobild-klassik.de

Abdruck mit Quellenangabe „AUTO BILD KLASSIK“ honorarfrei

Über die Rallye Hamburg-Berlin-Klassik:

Seit 2008 veranstaltet AUTO BILD KLASSIK – das Magazin für Oldtimer und Youngtimer – jedes Jahr die Rallye Hamburg-Berlin-Klassik. Die Fahrer der 180 Oldtimer und Youngtimer bestreiten dabei eine jährlich variierende Strecke durch Norddeutschland. Wichtig ist AUTO BILD KLASSIK als Veranstalter eine größtmögliche Vielfalt von Marken und Modellen, Baujahren und Preisklassen. Bei den teilnehmenden Privatfahrern, Entscheidern aus der Automobilbranche und Prominenten stehen sowohl Spaß als auch das emotionale Erlebnis im Vordergrund. Die Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye ist geprägt von einer landschaftlich reizvollen Streckenführung, spannenden Wertungsprüfungen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Ihre Fragen beantwortet: Katharina Krimmer John Warning Corporate Communications GmbH Telefon: (040) 533 088 78 E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de

Original-Content von: AUTO BILD, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter sonstige abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.