Vorsicht Unfallauto: AUTO ZEITUNG gibt Verbrauchertipps für den Gebrauchtwagenkauf

Hamburg (ots) – Autos, die in die Jahre gekommen sind, tragen neben den Zeichen alltäglicher Nutzung oft auch Spuren ungewöhnlicher Belastungen. Hier ist Vorsicht geboten, denn es kann sich um Folgen von Unfallschäden handeln. AUTO ZEITUNG verrät in der aktuellen Ausgabe 25/2016 (EVT: 16. November), worauf Verbraucher beim Gebrauchtwagenkauf achten müssen, um einen Unfallwagen zu erkennen.

Die wichtigsten Regeln, um verdeckte Spuren zu entlarven: Käufer sollten sich beim Technikcheck Zeit nehmen, das Auto nur in sauberem Zustand und bei Tageslicht begutachten, eine Taschenlampe griffbereit haben und weder auf Hebebühne nach auf eine Probefahrt verzichten.

Auszug aus der Checkliste der AUTO ZEITUNG

Finger weg bei ungewöhnlichen Lenkkräften oder einem unsauberen Geradeauslauf; das könnte auf eine verzogene Karosserie hindeuten. Sprühnebelreste an verborgenen Stellen verraten Nachlackierungen. Ungleichmäßige Abstände zwischen Karosseriekanten, an Türen und Hauben weisen auf eine Unfallreperatur hin. Verfärbungen an Kunststoffen entstehen durch Überdehnung – ein sicherer Hinweis auf Gewalteinwirkung. Ungleichmäßiger Reifenverschleiß entlarvt falschen Radstand/Radsturz. Die Ursache kann eine „verbogene“ Radführung sein. Talkumreste in Ritzen, Teppichböden und Polstern sind ein Indiz dafür, dass bereits ein Airbag ausgelöst wurde. Fehlende Dokumente oder vorenthaltene Werkstattrechnungen sind Anzeichen für Unstimmigkeiten und Vertuschung. Hier ist besondere Vorsicht geboten.

Grundsätzlich gilt: Der Verkäufer muss ein Unfallauto deklarieren und eine von der Versicherung ausgeglichene Wertminderung beim Besitzerwechsel an den Käufer weitergegeben. Ansonsten liegt ein Betrugsversuch vor.

Hinweis für die Redaktionen:

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen AUTO ZEITUNG (25/2016). Eine aktuelle Cover-Abbildung der AUTO ZEITUNG kann angefordert werden unter katrin.hienzsch@bauermedia.com. Die Veröffentlichung ist in Auszügen bei Nennung der Quelle „AUTO ZEITUNG“ honorarfrei.

Pressekontakt: Bauer Media Group Unternehmenskommunikation Katrin Hienzsch T + 49 40 30 19 10 28 katrin.hienzsch@bauermedia.com www.bauermedia.com

Original-Content von: Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter sonstige abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.