Automarkt bleibt im Vorwärtsgang

Automarkt bleibt im Vorwärtsgang

Quelle: obs/Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Bonn (ots) –

Der Automarkt im September bleibt im Vorwärtsgang: Sowohl bei den Gebrauchten als auch bei den Neuzulassungen waren Zuwächse im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. Das Kfz-Gewerbe geht positiv gestimmt in den Jahresendspurt.

Mit knapp 638 000 Pkw wechselten 3,2 Prozent mehr Fahrzeuge die Besitzer als im Vorjahresmonat. In den bisherigen neun Monaten dieses Jahres liegt das Volumen der Besitzumschreibungen mit insgesamt 5,63 Millionen Pkw um 1,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

Die Zahl der Neuzulassungen lag im August mit 298 000 Einheiten um 9,4 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Die Bilanz von Januar bis September ist mit insgesamt 2,56 Millionen Neufahrzeugen weiter positiv und entspricht einer Steigerungsrate von 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Positiv gestimmt geht das Kfz-Gewerbe in das letzte Quartal dieses Jahres: Laut dem aktuellen Geschäftsklima-Index des ZDK erwartet ein Drittel (33,1 Prozent) der Autohäuser und Kfz-Betriebe eine insgesamt gute Geschäftslage und 58,7 Prozent eine befriedigende oder saisonübliche Entwicklung. Der entsprechende Index-Wert erreichte 114,8 Punkte und lag damit um 1,6 Punkte über dem Vergleichswert des Vorjahres.

Auch das gerade beendete dritte Quartal ist für vier Fünftel der befragten Unternehmen gut (26,9 Prozent) oder befriedigend (54,4 Prozent) verlaufen. Von allen drei Geschäftsbereichen lief der Service am besten: Lediglich 9,6 Prozent der Befragten beurteilten die Werkstattauslastung als „schlecht“, alle anderen als gut (35,2 Prozent) oder als saisonüblich (55,2 Prozent).

Pressekontakt: Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher Tel.: 0228 / 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter sonstige abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.