Automarkt legt Verschnaufpause ein

Bonn (ots) – Der Ferienmonat Juli ließ den Automarkt verschnaufen. Mit knapp 610 000 Pkw wechselten 8,9 Prozent weniger Fahrzeuge die Besitzer als im Vorjahresmonat. In den bisherigen sieben Monaten dieses Jahres blieb das Volumen der Besitzumschreibungen mit insgesamt 4,35 Millionen Pkw und minus 0,2 Prozent nur knapp unter dem Niveau des Vorjahres.

Die Zahl der Neuzulassungen lag im Juli mit fast 279 000 Einheiten um 3,9 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Die Bilanz von Januar bis Juli ist mit insgesamt 2,01 Millionen Neufahrzeugen weiter positiv und entspricht einer Steigerungsrate von 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt rechnet der ZDK im laufenden Jahr mit mehr als 3,2 Millionen Pkw-Neuzulassungen sowie mit 7,3 bis 7,4 Millionen Pkw-Besitzumschreibungen und einem stabilen Werkstattgeschäft auf dem Niveau des vergangenen Jahres.

Pressekontakt: Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher Tel.: 0228 / 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter sonstige abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.