Fahrzeugmarkt im Februar schwach

Bonn (ots) – Mehr als 507 000 Besitzumschreibungen brachten im Februar 2013 einen Rückgang im Gebrauchtwagengeschäft. Die Zahl lag um 3,4 Prozent unter dem Februar-Wert des Vorjahres und um 11,6 Prozent unter den Januar-Zahlen 2013.

Bei den Neufahrzeugen setzte sich der schwache Start vom Januar mit knapp über 200 000 Einheiten und einem Minus von 10,5 Prozent im Vergleich zum Februar 2012 fort. Die Zahl der Neuzulassungen in den ersten beiden Monaten mit minus 9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr bestätige die Prognose des Kfz-Gewerbes, dass sich die Entwicklung in diesem Geschäftsfeld unterhalb des Vorjahresniveaus bewegen werde, sagte ein Sprecher des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) in Bonn. Hier gehe der Verband von weniger als drei Millionen Neuzulassungen aus.

Beim Service hingegen erwarte der ZDK ebenso ein stabiles Geschäft auf Vorjahresniveau wie auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Hier rechne man auch für das laufende Jahr 2013 mit etwa 6,9 bis sieben Millionen Besitzumschreibungen. Aktuell liegt die Zahl der Besitzumschreibungen in den ersten beiden Monaten dieses Jahres mit plus zwei Prozent noch im Soll.

Pressekontakt: Ulrich Köster, Pressesprecher Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) Tel.: 0228/ 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here