Kfz-Gewerbe im Oktober mit leichten Bremsspuren

Bonn (ots) – Der bisherige Schwung im Fahrzeughandel ist im Oktober leicht eingebremst worden. So wechselten zirka 562 000 Gebrauchtwagen den Besitzer, 2,4 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im bisherigen Jahresverlauf waren mehr als 5,71 Millionen Besitzumschreibungen zu verzeichnen, das sind 5,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Bei den Neufahrzeugen gab es im Oktober nur noch ein leichtes Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das entspricht etwas mehr als 258 000 neu zugelassenen Pkw/Kombi. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden insgesamt knapp 2,66 Millionen Neuzulassungen registriert, ein Zuwachs von 9,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Trotz der leichten Eintrübung im Oktober sei der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) mit dem bisherigen Geschäftsverlauf zufrieden, so ein Sprecher. Das Servicegeschäft habe sich im Oktober aufgrund saisonaler Aktionen wie Licht-Test und Reifenwechsel auf hohem Niveau stabilisiert.

Pressekontakt: Ulrich Köster, Pressesprecher Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) Tel.: 0228/ 91 27 270 E-Mail: koester@kfzgewerbe.de Internet: www.kfzgewerbe.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here