Der smart fortwo electric drive begeistert New York! Internationale Fahrvorstellung des Stadtflitzers mit Elektroantrieb in der Weltmetropole

0
105


Quelle: ots.Audio

Stuttgart / New York (ots) – Anmoderation: New York City in der Rush Hour: Hupkonzerte, Blechlawinen und kilometerlange Staus prägen das Stadtbild der Weltmetropole. Mittendrin bahnen sich zwölf smarts ihren Weg durch die Häuserschluchten – zwischen gelben Taxis und riesigen SUV-Schlitten, und das fast lautlos. Es handelt sich nämlich um ganz besondere Ausgaben der kleinen Stadtflitzer – sie fahren elektrisch. In diesen Tagen veranstaltet Mercedes-Benz eine internationale Pressefahrvorstellung des neuen smart fortwo electric drive im Big Apple. Und die New Yorker sind von dem frechen Kleinwagen begeistert:

1. Umfrage unter New Yorkern

(übersetzt) Ich habe ihn von der anderen Straßenseite aus gesehen und wollte mal sehen – passe ich das eigentlich rein, der sieht so klein aus (lacht). Electric drive ist eine tolle Sache für die Umwelt! – Die schauen ziemlich sexy aus, finde ich. Vor allem in der Stadt, wo du ja ohnehin wenig Platz hast – er ist klein, kompakt und braucht nicht viel Energie. Und er braucht keinen Sprit – vor allem, wenn man mal an das ganze Öl im Meer denkt. Elektrisches Fahren ist super, weil man es auch mit Sonnenenergie und so herstellen kann. Also ökonomisch und ökologisch eine klasse Lösung! – Es ist wundervoll, ich selber fahre einen Mini Cooper und mag kleine Autos. Ich würde aber natürlich einen Elektroantrieb bevorzugen. – Es ist eine großartige Lösung. Ich liebe es und hoffe, dass es bald mehr davon gibt. (0’40)

Die Begeisterung der New Yorker für den Elektro-smart freut natürlich auch die smart-Verantwortlichen. Überrascht sind sie allerdings nicht. Denn es scheint so, als hätte Manhattan auf ein solches Auto regelrecht gewartet, sagt Mark Langenbrinck, Managing Director smart brand and Head of Sales & Marketing smart:

2. O-Ton Marc Langenbrinck

Also für eine amerikanischen Kunden ist ein Auto unter fünf Metern erstmal so ein Ding. Aber wenn er es dann erstmal sieht ist er begeistert. Sie fahren hier rum, die Leute halten Sie an der Ampel an, fragen was das ist – es ist sehr knuffig. Und vor allem, Sie kommen im Stadtverkehr überall hin. Ich habe mir hier schon Rennen mit ein paar Sportwagen und großen dicken SUVs geliefert. An jeder Ampel bin ich schneller weg, und wenn irgendwo ne Lücke ist, bin ich drin. Und die stehen müssen warten. (0’26)

Nicht nur die Weltstadt am Hudson River leidet Tag für Tag unter dem zunehmenden Verkehrschaos. Auch hierzulande versinken die Städte in Smog und Straßenlärm. Wie kann diese Entwicklung aufgehalten werden? Wie kann es gelingen, unsere Städte in Zukunft lebenswerter und umweltfreundlicher zu machen? Die Antwort liefert eben der smart fortwo electric drive, sagt Dr. Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing von Mercedes-Benz:

3. O-Ton Dr. Joachim Schmidt

Wir haben in den letzten Jahren schon sehr viele Forschungs- und Entwicklungsfahrzeuge gezeigt. Jetzt haben wir als erste nicht nur ein Elektrofahrzeug angekündigt, sondern auf der Straße. Damit wollten wir einerseits der Marke smart, die ja immer schon für neuartige Lösungen bekannt war einen Antrieb geben. Aber andererseits wollten wir auch als Daimler insgesamt zeigen, dass wir technologisch führend sind – nicht nur, aber auch bei alternativen Antrieben. (0’29)

Der smart fortwo electric drive kann tatsächlich an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Eine komplette Ladung der hocheffizienten Lithiumionenbatterie reicht für eine stadtverkehrsgerechte Reichweite von 135 Kilometern. Damit setzt der smart fortwo electric drive Weichen für die Mobilität in unseren Städten von Morgen. Denn: Emissionsfreies Fahren im urbanen Raum ist die Grundvoraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung unserer Großstädte. Noch einmal Marc Langenbrinck:

4. O-Ton Marc Langenbrinck

Elektrisch fahren ist in aller Munde. Es gibt eine ganze Menge, die ihre Prototypen gerade präsentieren – wir sind mit dem Fahrzeug hier! Eigentlich ist electric drive die wahre Natur des smart. Wenn Sie drin fahren, ist es ein fantastisches Gefühl, es ist leise, Sie hören die Vögel zwitschern, Musik nehmen Sie ganz anders wahr, es ist ein leises Gleiten. Und ich kann nur sagen, bisher ist die Nachfrage absolut überwältigend. Und die Kunden sagen: Das ist im Grunde das Fahrzeug für die Stadt der Zukunft! (0’27)

Abmoderation:

Dem smart fortwo electric drive fliegen in New York die Herzen zu! Bei einer internationalen Pressefahrvorstellung im Big Apple wird in diesen Tagen demonstriert, wie emissionsfreies Fahren im urbanen Raum in Zukunft aussehen kann. Seit Ende 2009 produziert smart die Elektrovariante des Zweisitzers und liefert Fahrzeuge an erste Kunden aus derzeit insgesamt fünfzehn Ländern weltweit aus. Ab 2012 ist der smart fortwo electric drive im Handel als Alternative neben Benziner und Diesel erhältlich.

ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt: Daimler Communications, Wolfgang Zanker, 0711-1775847 all4radio, Hannes Brühl, 0711 3277759 0

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here