Smartes Traumpaar erobert die Leinwand / Inspektor Clouseau fährt im smart fortwo durch neuen „Rosaroten Panther“

0
109

Böblingen (ots) – Sein Fall: Pink Panther. Sein Dienstwagen: smart
fortwo. Inspektor Clouseau geht wieder auf Verbrecherjagd – und fährt
in der Neuverfilmung des Kinoklassikers „Der Rosarote Panther“ das
wohl smarteste Auto der Filmgeschichte. Die Produzenten des
Hollywood-Filmes waren in Europa auf den kultigen Zweisitzer
aufmerksam geworden. „Als mobiler Begleiter des modernen Clouseau ist
der smart fortwo die Idealbesetzung: Beide heben sich auf
sympathische Weise von der Masse ab – aus meiner Sicht ein perfektes
Paar“, sagt Oliver Hoffmann, Leiter Marketing Communications bei
smart. Der Film, der gestern in New York seine Weltpremiere feierte
läuft ab Ende Februar in den Kinos von mehr als 30 Ländern der Welt
an. Die Premiere in Deutschland ist am 9. März.

Mit insgesamt sieben Auftritten ist der smart fortwo prominent auf
der Leinwand vertreten. Dabei präsentiert er sich als Action-Star und
zeigt sich auch von seiner komischen Seite. Unter anderem versucht
Clouseau, gespielt von Steve Martin, das 2,50 Meter kurze Auto in
eine riesige Parklücke zu manövrieren. Der Inspektor schafft es,
dabei zwei andere Fahrzeuge zu demolieren. Clouseaus Chef Dreyfuss,
gespielt von Kevin Kline, lässt sich in einer anderen Szene vom smart
quer durch die Straßen von Paris schleifen. „Das ungezwungene Product
Placement im neuen Film ‚Der Rosarote Panther‘ ist ein Glücksfall“,
so Hoffmann. „Das Publikum erlebt den smart fortwo als sportliches
Stadtauto mit Witz und Persönlichkeit, das allein durch seine Maße in
der City viele Vorteile bietet. Unsere Kunden, zu denen zahlreiche
Kinofans zählen, spricht diese Form der Kommunikation unmittelbar
an.“

Mehr als 40 Jahre nachdem Peter Sellers die Figur des Inspektor
Clouseau im Filmklassiker „Der Rosarote Panther“ berühmt machte, hat
Regisseur Shawn Levy die Neuauflage der Krimikomödie rasant in Szene
gesetzt. Für die Dreharbeiten in New York, Paris, Prag und Rom setzte
er lediglich drei Monate an. Neben den 53 Darstellern und 602
Crewmitgliedern waren insgesamt zehn Autos der Marke smart mit von
der Partie. „Der Rosarote Panther“ startet am 9. März 2006 bundesweit
in den deutschen Kinos.

Internet-User können bereits vor der Deutschlandpremiere in die
Story eintauchen und sich auf die Suche nach dem gestohlenen
Diamanten machen. Vom 6. Februar bis zum 17. März 2006 bietet smart
unter www.smart.com/pinkpanther die Gelegenheit, den Fall auf eigene
Faust zu lösen. In einem aufwändig produzierten Online-Special
erwartet die User eine Mischung aus Fotorealismus und
3D-Illustrationen. Sie werden von Inspektor Clouseau „persönlich“ in
Empfang genommen und bewegen sich durch interaktive Innen- und
Außenszenen des Films. Wer bei dem neuartigen Online-Spiel den
nötigen Spürsinn beweist und genügend Punkte sammelt, kann auch in
der Realität ein filmreifes Abenteuer erleben: Zehn Spielteilnehmer
qualifizieren sich für das Finale und reisen mit ihren Partnern
Anfang April nach Paris. Im smart fortwo gehen sie auf die Jagd nach
dem Juwel – dem cleversten Zweierteam winkt als Hauptgewinn ein smart
fortwo als Lohn.

Neben der Teilnahme am Gewinnspiel bietet die Internetseite
attraktive Zusatzfunktionen, wie beispielsweise Informationen zum
Film oder auch einen Bildschirmschoner. Darüber hinaus haben die User
die Möglichkeit, technische Daten zum smart fortwo abzurufen und bei
Interesse direkt eine Probefahrt zu vereinbaren.

Die Maßnahmen der Marke smart rund um das Product Placement im
Kinofilm „Der Rosarote Panther“ sind Teil einer neuen
Marketing-Strategie. Im Rahmen des so genannten Focussed Marketing
(FoMa) konzentriert sich smart noch stärker als bisher auf die
Kombination von Werbeformen, die eine unmittelbare Ansprache von
Kunden und potenziellen Kunden ermöglichen. „Durch den unaufhaltsamen
Wandel in der Medien-Landschaft mit mehreren tausend TV-Spots pro Tag
sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass wir uns entscheidend
verändern, das heißt fokussieren müssen“, erläutert Anders Sundt
Jensen, Mitglied der Geschäftsführung smart. Mit dem Strategiewechsel
im Marketing sollen die Streuverluste klassischer Werbung minimiert
werden. Der Schwerpunkt verlagert sich deutlich auf
Below-the-line-Maßnahmen wie Promotions, Product Placement oder
Sponsoring. Innerhalb eines europaweit integrierten Auftritts werden
zudem verstärkt regionale und lokale Aktionen zur gezielten
Kundenansprache genutzt.

Unter http://media.smart.com stehen Ihnen Motive aus dem Film „Der
Rosarote Panther“ und Darstellungen des Werbematerials sowie weitere
Fotos von Fahrzeugen der Marke smart und Bildmaterial zum Unternehmen
zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin:

Christine Bornkeßel
Tel.: 0 70 31 / 90 – 8 26 33
Fax: 0 70 31 / 90 – 7 47 01

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here