Skoda: Vor 100 Jahren wurde Laurin&Klement zur AG

0
91

Weiterstadt (ots) – Mlada Boleslav vor 100 Jahren: In der böhmischen Stadt, wo noch heute Skoda Auto qualitativ hochwertige Fahrzeuge herstellt, entstehen Automobile in Handarbeit. Sie werden in viele Länder Europas verkauft. Doch die Firmengründer Vaclav Laurin und Vaclav Klement müssen weiter in fortschrittliche Fertigungstechnik investieren, um im Wettbewerb bestehen zu können.

1907 setzten Laurin und Klement daher einen Meilenstein für ihr florierendes Unternehmen. Mit der Gründungsversammlung am 4. Mai wandelte sich der tschechische Fahrzeughersteller von der Personen- in eine Aktiengesellschaft. Mit dem neuen Kapital wurden die Herstellungskapazitäten im Werk ausgebaut. Noch im gleichen Jahr installierte man eine Dampfmaschine mit 300 PS Leistung. Die damit angetriebenen Generatoren versorgten die Fertigungsanlagen und Lampen für die 600 Arbeiter und Angestellten erstmals mit Elektrizität.

Die Vorbereitungen zur Wandlung in eine Aktiengesellschaft hatten insgesamt vier Monate gedauert. Der Startschuss dazu fiel im Januar 1907. Am 12. April genehmigte die böhmische Regierung die Satzung. Der Eintrag der Laurin & Klement Aktiengesellschaft Automobilwerke in das Handelsregister von Mlada Boleslav erfolgte schließlich am 19. Juni 1907.

Präsident der neuen Aktiengesellschaft wurde Erich Prinz von Thurn und Taxis. Der Firmengründer Vaclav Klement wurde zum Generaldirektor ernannt, sein Mitstreiter Vaclav Laurin übernahm als Technischer Direktor die Schlüsselposition im innovativen Unternehmen, das in weniger als zehn Jahren vom Fahrradhersteller zu einem der namhaftesten Auto- und Motorradhersteller aufgestiegen war. 1925 erfolgte dann der Zusammenschluss von Laurin & Klement und Skoda.

Umfassende Informationen zur Entwicklung von einem der ältesten noch produzierenden Automobilhersteller enthält das aktuelle Buch „Skoda. Bewegte Geschichte seit über 100 Jahren“, erschienen im Plexus-Verlag (Miltenberg-Frankfurt, ISBN 3-937996-09-5).

(Hinweis: Der tschechische Automobilhersteller Skoda Auto a.s. ist nicht börsennotiert).

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Dirk Johae Telefon 06150 / 133126 Telefax 06150 / 133129 Mailto: dirk.johae@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here