Deutschlandpremiere in Leipzig: Skoda Fabia

0
137

Weiterstadt/Leipzig (ots) – Nach acht Jahren erfolgreicher Laufzeit bekommt der Skoda Fabia – mittlerweile weltweit mehr als 1,6 Millionen Mal verkauft – einen Nachfolger. Der Fabia der zweiten Generation erzielt sein klares Plus an Platz durch eine clevere Nutzung der gegebenen Grundfläche. Dafür reckt er sich deutlich in die Höhe mit einem spürbaren Gewinn bei der Kopffreiheit und dem Stauvolumen. Der neue Kompakte von Skoda wird bei der AMI in Leipzig vom 14. bis 22. April in Halle 1 (Stand B31) seine Deutschlandpremiere feiern.

Der Fabia bietet überdurchschnittlich viel Platz für Passagiere und Gepäck. Knie- und Kopffreiheit im Fond konnten vergrößert werden. Für mehr Bequemlichkeit beim Einsteigen sorgen zudem höher eingebaute Sitze. Das Kofferraumvolumen beträgt bei umgeklappten Rücksitzen 1163 Liter, ein Spitzenwert in seiner Klasse. Bei Nutzung aller fünf Sitzplätze stehen 300 Liter Laderaum zur Verfügung.

Typisch Skoda ist auch der Einstiegspreis: Die Basismotorisierung 1,2 l mit 47 kW ist bereits ab 9.990 Euro erhältlich. Niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte sind das Kennzeichen aller Fabia-Motoren. Durch besonders geringe CO2-Werte bestechen insbesondere die beiden Diesel-Dreizylinder: Sie erreichen 120g/km beziehungs-weise 127 g/km. Für das Messe-Publikum steht der neue Fabia schon für Probefahrten bereit.

Neben dem Fabia Nachfolger stehen bei Skoda in Leipzig der Roomster, der auch in seiner Version Scout vorgestellt wird, sowie die Modellreihen Octavia und Superb im Blickpunkt.

Für die Verbindung von Design und Eleganz sorgt eine Modenschau mit Kreationen der Pragerin Hana Havelkova.

Der neue Fabia ist der jüngste Spross aus der langen Reihe von Skoda Kompaktwagen. In diesem Jahr feiert der tschechische Hersteller 75 Jahre Kompetenz im Kompaktwagenbau. Einer der sportlichen Traditionsvertreter ist auf der AMI in Leipzig zu bewundern: Das Skoda 110 R Coupé (1971). Die mehrfachen Deutschen Rallyemeister Matthias Kahle und Peter Göbel bestritten mit dem restaurierten 2+2-Sitzer die AvD-Histo-Monte, eine anspruchsvolle Winterfahrt auf den Spuren der legendären Rallye Monte-Carlo. Matthias Kahle und Co-Pilot Peter Göbel werden während der beiden AMI-Wochenenden in Leipzig am Skoda Stand Autogramme geben. Kolleginnen und Kollegen, die die AMI in Leipzig am Pressetag, Freitag 13. April, besuchen, laden wir ab 9:30 Uhr herzlich zum traditionel-len „Open End“-Presse-Frühstück auf unserem Stand B31 in Halle 1 ein.

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen: Nikolaus Reichert Telefon 06150 / 133120 Telefax 06150 / 133129 Mailto: nikolaus.reichert@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here