Skoda Fabia 1.4 l TDI auf Sparfahrt durch Europa

0
116

Weiterstadt / Hamburg (ots) –

Die Distanz ist groß, das Tankgeld klein. „Sparweltmeister“
Gerhard Plattner geht mit einem serienmäßigen Skoda Fabia 1.4 l TDI
mit 51 kW/70 PS auf Rekordfahrt durch insgesamt 31 Staaten Europas.
18.000 Kilometer will er dabei in vier Wochen zurücklegen. Ziel ist
es, von den 1.000 Euro Benzingeld, die er mit auf Reisen nimmt, noch
einige Euro wieder zurück nach Hause zu bringen. Start ist am Montag,
7. November 2005, 10 Uhr, in der Großen Elbstraße 9 in Hamburg. Wie
weit kommt ein Autofahrer mit 1.000 Euro für Treibstoff? Diese Frage
stellt sich in den kommenden Wochen für den „Eco-Driver“ Gerhard
Plattner. Ausgestattet mit 1.000 Ein-Euro-Münzen geht er von Hamburg
aus auf eine vierwöchige Reise mit dem Skoda Fabia durch Europa.
Jahreszeitgemäß wird der Fabia mit Winterreifen ausgerüstet, was zwar
die Sicherheit, aber auch den Treibstoffverbrauch erhöht. „Zu diesem
Zeitpunkt ist wegen der niedrigen Temperaturen eine Fahrt mit den
verbrauchsgünstigeren Sommerreifen aus Sicherheitsgründen nicht mehr
zu verantworten“, meint der Sparexperte, der im Rahmen seiner Tour im
Norden Europas durchaus mit eis- und schneebedeckten Fahrbahnen
rechnen muss, aber dennoch davon überzeugt ist, von den 1.000 Euro
Tankgeld noch einiges übrig zu behalten. Plattner wählte für die
1.000 Euro-Tour die Skoda Fabia Limousine mit dem neuen Dreizylinder
51 kW TDI Motor und einem Durchschnittsverbrauch von 4,7 Litern pro
hundert Kilometer aus. Der Zeitplan, der im Rahmen der Fahrt durch
Europa wegen zahlreicher Termine eingehalten werden muss, ist äußerst
eng. „Ein Dahinschleichen ist da nicht drin“, weiß der
Langstreckenspezialist, der eine Durchschnittsgeschwindigkeit von
über 80 km/h anstrebt. „Aber das ist ja auch nicht der Sinn der Tour.
Es soll vielmehr gezeigt werden, dass man den Skoda Fabia TDI auch
unter ungünstigen Bedingungen so fahren kann, dass der
durchschnittliche Normverbrauch von 4,7 Liter pro 100 Kilometer
eingehalten, ja sogar unterboten wird.“ Das muss er auch, denn bei
einem europäischen Durchschnittspreis von 1,20 Euro pro Liter Diesel
reichen die 1.000 Euro Spritgeld für die Fahrt von Hamburg nach
Hamburg über 31 Staaten nicht aus. Die Route führt Gerhard Plattner
von Hamburg nach Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Estland,
Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, der Slowakei, Österreich,
Slowenien, Kroatien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland,
Italien, San Marino, Liechtenstein, Schweiz, Monaco, Frankreich,
Spanien, Portugal, Irland, Großbritannien, Belgien, Luxemburg, den
Niederlanden und wieder zurück nach Deutschland an den Ausgangspunkt
Hamburg.

Pressekontakt:
Christoph Ludewig
Telefon 06150 / 133121
Telefax 06150 / 133129
Mailto: christoph.ludewig@skoda-auto.de

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here