SKODA Museum zeigt den SKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

0
174
SKODA Museum zeigt den SKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA Museum zeigt den SKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA Museum zeigt den SKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA Museum zeigt den SKODA 1100 OHC Coupé und weitere historische Motorsportexponate

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

> SKODA 1100 OHC Coupé (1959): Der Rennwagen ist der neue Publikumsmagnet des SKODA Museums

> Für die akribische Rekonstruktion aus erhaltenen Elementen nach Originaldokumentation wurden traditionelle Abläufe mit den Spitzentechnologien des Prototypenbaus von SKODA AUTO verbunden

> Neue Ausstellung: Erfolge der SKODA Fahrzeuge bei der Rallye Monte Carlo

> 120 Jahre SKODA Motorsport: Die mitreißende Geschichte sportlicher Erfolge der Marke aus Mladá Boleslav wird im Simulator der aktuellen Rallyes erlebbar gemacht

> Auto Union Typ C Grand Prix (1936): der Sechzehnzylinder im Ferdinand-Porsche-Geburtshaus

Bis mindestens Ende März 2022 ist im SKODA Museum in Mladá Boleslav der rekonstruierte SKODA 1100 OHC Coupé (1959) (https://www.skoda-media.de/press/detail/3901/) zu sehen. Bis zum 20. März 2022 erwartet die Besucher hier außerdem die Sonderausstellung ,120 Jahre SKODA Motorsport‘. Sie vermittelt einen Eindruck von den Erfolgen des tschechischen Automobilherstellers auf Rennstrecken und Rallye-Pisten in aller Welt. Eine weitere Sonderausstellung zu den Erfolgen von SKODA Fahrzeugen bei der legendären Rallye Monte Carlo läuft bis Ende April. In Liberec-Vratislavice zeigt das Ferdinand-Porsche-Geburtshaus bis Ende März eine Replik des Auto Union Typ C Grand Prix mit Sechzehnzylindermotor.

Motorsporterfolge reichen in Mladá Boleslav bis ins Jahr 1901 zurück. Anlässlich des 120. Jubiläums von SKODA Motorsport im vergangenen Jahr rekonstruierten das SKODA Museum und der Prototypenbau des Unternehmens das SKODA 1100 OHC Coupé (https://www.skoda-media.de/press/detail/3901/) detailgetreu. Von der geschlossenen Version des eleganten Rennwagens entstanden in den Jahren 1959/1960 nur zwei Exemplare, die vor allem bei Langstreckenrennen auf Rundkursen starteten. Nach ihrer Motorsportkarriere wechselten die Fahrzeuge in Privatbesitz, beide wurden allerdings bei Verkehrsunfällen zerstört. Bei der aufwändigen Instandsetzung nach historischer Dokumentation verbauten die Experten aus dem SKODA Museum und dem Prototypenbau auch Originalteile und setzten neben traditionellen Techniken aus dem Karosseriebau auch auf moderne Spitzentechnologie. Das nun fertiggestellte, vollständig fahrtüchtige SKODA 1100 OHC Coupé ist noch mindestens bis Ende März 2022 im SKODA Museum in Mladá Boleslav zu sehen.

Die Ausstellung ,120 Jahre SKODA Motorsport‘ (https://www.skoda-media.de/press/detail/3796/) dokumentiert bis zum 20. März 2022 die lange Motorsporttradition der Motorräder und Automobile aus Mladá Boleslav anhand von beeindruckenden Projektionen, historischen Fotografien, zeitgenössischen Plakaten, spannenden Texten und einer ,Wall of Fame‘ mit Originaltrophäen. Ein Rallye-Simulator ermöglicht den Besuchern zudem, eigene Erfahrungen als Rallye-Fahrer zu sammeln.

Bis Ende April erzählt die neue Ausstellung ,Erfolge der SKODA Fahrzeuge bei der Rallye Monte Carlo‘ die spannende Geschichte der Rennsportmodelle aus Mladá Boleslav beim weltberühmten Motorsportevent im Fürstentum Monaco (https://www.skoda-media.de/press/detail/3889/) und präsentiert ausgewählte Fahrzeuge. Bereits im Jahr 1912 startete hier ein Fahrzeug der Marke Laurin & Klement. Seit im Januar 1936 das Coupé SKODA RAPID auf den zweiten Platz in seiner Klasse fuhr, haben zahlreiche weitere SKODA Modelle an der Rallye Monte Carlo teilgenommen.

Das Ferdinand-Porsche-Geburtshaus in Liberec-Vratislavice gewährt einen Einblick in die Welt des frühen Grand Prix-Sports. Bis Ende März 2022 ist hier die funktionstüchtige Replik des Rennwagens Auto Union Typ C Grand Prix (1936) ausgestellt. Mit seinem Sechzehnzylinder-Motor und einem Hubraum von sechs Litern fuhr der Wagen mit einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 300 km/h zu zahlreichen Siegen.

Das SKODA Museum in Mladá Boleslav ist täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Mit einem vergünstigten Kombiticket lassen sich der Museumsbesuch und die Besichtigung des Ferdinand-Porsche-Geburtshauses in Liberec-Vratislavice verbinden. Näheres finden Sie unter muzeum.skoda-auto.cz (https://museum.skoda-auto.cz/).

Pressekontakt:

Andreas Leue Referent Tradition und Projekte Telefon: +49 6150-133 126 E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here