SKODA KAROQ: tragende Säule der Modellpalette

0
147
SKODA KAROQ: tragende Säule der Modellpalette

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

> Mehr als eine halbe Million produzierte Einheiten des SUV seit Markteinführung im Jahr 2017

> Im vergangenen Jahr sowie im ersten Halbjahr 2021 meistverkauftes SUV der Marke und zweitbeliebtester SKODA überhaupt

> Zweites Modell der SUV-Offensive von SKODA mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet

> Am 30. November debütiert der aufgefrischte SKODA KAROQ im Rahmen einer digitalen Medienpräsentation

Seit seiner Vorstellung im Frühjahr 2017 hat der SKODA KAROQ großen Anteil am Erfolg des tschechischen Automobilherstellers. An der Seite seines ,großen Bruders‘ KODIAQ überzeugte das kompakte SUV seitdem weltweit zahlreiche Kunden und Fachmagazine und prägte die Entwicklung von SKODA in den letzten Jahren maßgeblich mit. Insgesamt rollte der KAROQ bereits mehr als eine halbe Million Mal vom Band. Im vergangenen Jahr sowie im ersten Halbjahr 2021 war er das meistverkaufte SKODA SUV und hinter dem OCTAVIA das zweitbeliebteste Modell der Marke. Am 30. November debütiert der aufgefrischte SKODA KAROQ im Rahmen einer digitalen Medienpräsentation.

Martin Jahn, SKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing, sagt: „Mit seinem großzügigen Raumangebot und seiner SKODA typischen Funktionalität hat der KAROQ unsere Kunden von Beginn an begeistert. Im vergangenen Jahr sowie im ersten Halbjahr 2021 war er unser gefragtestes SUV-Modell – das verdeutlicht seine Bedeutung im Modellportfolio. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der Neuauflage des KAROQ an diese Erfolgsgeschichte anknüpfen und weitere Kunden für die Marke gewinnen werden.“

Mit dem KAROQ machte SKODA im Jahr 2017 den zweiten Schritt seiner SUV-Offensive, damit ist die Modellreihe wichtiger Teil einer echten Erfolgsgeschichte: 2020 betrug der Anteil dieses Fahrzeugsegments an den weltweiten Auslieferungen von SKODA fast 40 Prozent. 2020 und im ersten Halbjahr 2021 war der KAROQ sogar das gefragteste SUV der Marke und insgesamt das am zweithäufigsten ausgelieferte Modell des tschechischen Automobilherstellers nach dem OCTAVIA. Insgesamt sind seit 2017 mehr als 500.000 Einheiten des KAROQ vom Band gerollt, der weltweit aktuell in 60 Ländern angeboten wird. SKODA fertigt das Modell in der Tschechischen Republik, der Slowakei sowie in Russland und China.

Emotionales Design und typische SKODA Qualitäten

Bei seiner Einführung knüpfte der KAROQ mit kristallinen Elementen, dynamischen Formen und scharfen Linien an die emotionale Designsprache des KODIAQ an. Die Modellbezeichnung mit einem ,K‘ am Anfang und einem ,Q‘ am Ende führte außerdem die typische SUV-Nomenklatur von SKODA fort. Der Name geht zurück auf die Sprache der Alutiiq, der Ureinwohner von Alaska. Mit seinen kompakten Abmessungen eignet sich der KAROQ optimal für den Einsatz in der Stadt, gleichzeitig erlauben der Offroad-Modus, die hohe Bodenfreiheit sowie der optionale Allradantrieb auch Fahrten abseits befestigter Straßen. Sein außergewöhnlich gutes Platzangebot und der große Gepäckraum machen ihn zum idealen Fahrzeug für Familien und lifestyleorientierte Kunden. Die auf Wunsch erhältlichen VarioFlex-Rücksitze sind nur eines von zahlreichen Simply Clever-Features des funktionalen KAROQ. Weiterhin bietet er eine hohe aktive und passive Sicherheit, zahlreiche Assistenzsysteme, noch besseren Komfort und eine Vielzahl moderner Konnektivitätsfeatures.

Zahlreiche Auszeichnungen internationaler Fachmedien

Neben seiner großen Beliebtheit bei Kunden steht der SKODA KAROQ auch bei internationalen Fachmedien hoch im Kurs. Das unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen seit seinem Debüt im Jahr 2017. Bereits in seinem ersten Verkaufsjahr erhielt der KAROQ in Deutschland, dem weltgrößten Einzelmarkt für SKODA, Awards der auflagenstärksten Automobilmagazine. Auto Bild vergab das ,Goldene Lenkrad‘ für das beste kleine SUV und auto motor und sport zeichnete ihn für das beste neue Design bei kompakten SUV mit dem ,AUTONIS‘-Award aus. Bei der ,Auto Trophy‘ der Auto Zeitung ließ der KAROQ die Konkurrenz in der Kategorie des besten Import-SUV bis 25.000 Euro in den Jahren 2017, 2018 und 2019 hinter sich. 2018 überzeugte er die Teilnehmer an der Leserwahl ,Best Cars‘ von auto motor und sport und sicherte sich bei den kompakten SUV und Geländewagen den Titel als bestes Importfahrzeug. Hinzu kamen Auszeichnungen als ,Auto des Jahres‘ in der Tschechischen Republik und in Griechenland sowie als ,SUV des Jahres‘ in Bulgarien oder bei den ,The Fleet News Awards‘ in Großbritannien. Die Fachzeitschrift firmenauto kürte den SKODA KAROQ von 2019 bis 2021 dreimal in Folge zum ,Firmenauto des Jahres‘ in der Kategorie kompakte SUV und Crossover. 2021 sicherte sich der KAROQ neben der Wahl zum ,Besten Familien-SUV‘ durch das britische Magazin What Car? außerdem zwei Auszeichnungen in Russland. Dort überzeugte er als ,Auto des Jahres‘ bei Autoreview und als ,Bester kompakter 4×4-Crossover‘ beim Za Rulyom Grand Prix.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here