SKODA mobilisiert das Radsport-Festival Deutschland Tour als offizieller Partner

0
167
SKODA mobilisiert das Radsport-Festival Deutschland Tour als offizieller Partner

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA mobilisiert das Radsport-Festival Deutschland Tour als offizieller Partner

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA mobilisiert das Radsport-Festival Deutschland Tour als offizieller Partner

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) – > 45 SKODA Begleitfahrzeuge im Einsatz, darunter das rein elektrische SUV ENYAQ iV

> SKODA ist beim wichtigsten deutschen Etappenrennen im Straßenradsport Partner des Grünen Trikots für den besten Sprinter

> Deutschland Tour führt über insgesamt 727 Kilometer von der Hansestadt Stralsund bis ins bayerische Nürnberg

> SKODA Veloteam geht am Sonntag bei der Jedermann-Tour Nürnberg vor den Profis auf die Strecke

SKODA unterstützt die Deutschland Tour erneut als offizieller Partner. Mit 45 Fahrzeugen stellt die Marke zudem als Fahrzeugpartner während des viertägigen Eliterennens der UCI WorldTour eine Begleitflotte bereit, darunter auch der rein elektrische SKODA ENYAQ iV. Am 26. August machen sich die rund 130 Radsport-Profis in Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern auf die insgesamt 727 Kilometer lange Reise durch vier Bundesländer. Die letzte Etappe schickt die Pedaleure am Sonntag, 29. August, von Erlangen nach Nürnberg. Für einige Hobby-Radler hält der Finaltag ein besonderes Highlight bereit: Beim Jedermann-Rennen gehen sie noch vor den Profis auf die Strecke. Mit dabei ist auch wieder das SKODA Veloteam.

Das Peloton der Profis startet am Donnerstag um 12:15 Uhr auf der Hafeninsel Stralsund. Von dort führt die Strecke die 132 internationalen Elitesportler über insgesamt 191 Kilometer nach Schwerin. Freitags steht die 185 Kilometer lange Etappe von Sangerhausen nach Ilmenau auf dem Programm, am Samstagnachmittag wird das Teilnehmerfeld nach 191 Kilometern in Erlangen erwartet. Der Finaltag ist mit 160 Kilometern von Erlangen bis nach Nürnberg der kürzeste der diesjährigen Deutschland Tour.

Insgesamt 22 Mannschaften mit jeweils sechs Fahrern kämpfen beim Radsport-Klassiker um wichtige Punkte für die UCI WorldTour. Hierzu zählen zum Beispiel der dreifache Radsport-Weltmeister Mark Cavendish aus Großbritannien und Alexander Kristoff aus Norwegen. Die vom Bund Deutscher Radfahrer nominierte sechsköpfige Nationalmannschaft wird angeführt von Sprint-Ass John Degenkolb.

Die Profis erwartet bei der diesjährigen Deutschland Tour ein anspruchsvolles Streckenprofil. Bis zur Zielankunft in Nürnberg müssen sie mehr als 720 Kilometer, acht Zwischensprints und elf Bergwertungen meistern. SKODA ist Partner des Grünen Trikots, das an den besten Sprinter vergeben wird. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen als Mobilitätspartner und stellt 45 Begleit- und Organisationsfahrzeuge zur Verfügung. Zur Flotte zählen unter anderem der rein elektrische SKODA ENYAQ iV sowie der OCTAVIA iV (Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 28 g/km) mit Plug-in-Hybridantrieb.

SKODA Veloteam startet am Sonntag beim Jedermann-Rennen Nürnberg

Am Finaltag der Deutschland Tour fahren dann auch die Hobby-Athleten ins Rampenlicht. Bei der Jedermann-Tour Nürnberg gehen sie noch vor den Profis auf die Piste. Zur Wahl stehen zwei Streckenvarianten – neben der 55 Kilometer langen Schleife rund um Nürnberg können sich die Radsportler auch für die 108 Kilometer-Tour durch die fränkische Schweiz entscheiden. Mittendrin: die rund 30 Hobby-Athleten des SKODA Veloteams. Die begehrten Startplätze für die Jedermann-Mannschaft von SKODA werden regelmäßig über www.welovecycling.de (http://www.welovecycling.com/de/) verlost. Auf dieser Plattform informiert die Marke regelmäßig über Neuigkeiten rund um den Radsport. Mitglieder des SKODA Veloteams erhalten ein SKODA Trikot, Zugang zum SKODA VIP-Bereich und profitieren von professioneller Betreuung inklusive Mechanikerservice.

SKODA Roadshow bietet abwechslungsreiches Programm

Im Rahmen der Deutschland Tour unterhält SKODA die Radsport-Fans an den jeweiligen Etappenorten mit einer kurzweiligen Roadshow. Die Besucher können zum Beispiel in den aktuellen Modellen der Marke Probesitzen und an Gewinnspielen teilnehmen.

SKODA mit großer Tradition als ,Motor des Radsports‘

Die Leidenschaft für den Radsport reicht bei SKODA bis in die Anfänge der Unternehmenshistorie zurück, die mit dem Fahrrad begann. 1895 gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA. Heute ist der Radsport ein wichtiger Eckpfeiler der SKODA Sponsoringstrategie. Die Marke engagiert sich auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports‘: Neben der Tour de France unterstützt SKODA weitere internationale Radrennen sowie nationale und internationale Breitensport-Veranstaltungen.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here