SKODA zeigt innovatives Zweiradkonzept KLEMENT auf der EUROBIKE 2019 in Friedrichshafen

0
505
SKODA zeigt innovatives Zweiradkonzept KLEMENT auf der EUROBIKE 2019 in Friedrichshafen

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA zeigt innovatives Zweiradkonzept KLEMENT auf der EUROBIKE 2019 in Friedrichshafen

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA zeigt innovatives Zweiradkonzept KLEMENT auf der EUROBIKE 2019 in Friedrichshafen

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA zeigt innovatives Zweiradkonzept KLEMENT auf der EUROBIKE 2019 in Friedrichshafen

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav/Friedrichshafen (ots) –

– Auf dem Messestand des Kooperationspartners BFO Mobility kann das internationale Fachpublikum einen Blick auf KLEMENT werfen – Innovatives und vollelektrisches Zweiradkonzept von SKODA kombiniert einfaches Handling, neueste Technik und puristisches Design – Elektroantrieb mit integriertem 4-kW-Radnabenmotor und zwei Lithium-Ionen-Akkus mit 1.250 Wh Kapazität – Hydraulische Bremse vorn mit ABS und neues Beleuchtungskonzept für höchste Sicherheit

SKODA präsentiert sich erstmals auf der internationalen Fahrrad-Leitmesse EUROBIKE, die von 4. bis 7. September in Friedrichshafen stattfindet. Im Mittelpunkt steht dabei das innovative Mobilitätskonzept KLEMENT, das der Kooperationspartner des Automobilherstellers, BFO Mobility, an seinem Messestand zeigt. Mit dem Messeauftritt schlägt SKODA die Brücke zwischen der EUROBIKE und den Anfängen der eigenen Unternehmensgeschichte: Vor 124 Jahren begann das Unternehmen unter seinen Gründern Václav Laurin und Václav Klement mit der Herstellung von Fahrrädern.

SKODA nimmt dieses Jahr erstmals an der globalen Fahrrad-Leitmesse EUROBIKE teil und zeigt mit KLEMENT sein elektrisches Zweiradkonzept für nachhaltige Mikromobilität in der Stadt. Damit demonstriert der Automobilhersteller seine Innovationskraft und sein Gespür für aktuelle Mobilitätstrends und -ansprüche. Für die Entwicklung des KLEMENT hat SKODA die Experten von BFO Mobility ins Boot geholt. Das Ergebnis ist eine völlig neue Fahrzeuggattung zwischen Pedelec und Kraftrad. Auf der EUROBIKE wird das Crossover KLEMENT auf dem BFO-Messestand in der Halle A1 (4. bis 7. September) präsentiert.

KLEMENT überzeugt vor allem in Großstädten und im dichten Verkehr mit seiner Wendigkeit und erleichtert zum Beispiel die tägliche Fahrt zur Arbeit. Das vollelektrische Zweiradkonzept verfügt über einen futuristisch gestalteten Aluminiumrahmen, die Radaufhängungen sind einarmig ausgeführt. Der KLEMENT kommt ohne sichtbare Hebel und Kabel aus, die Füße des Fahrers finden auf festen Pedalen Platz. Diese sind dort platziert, wo sich bei E-Bikes das Tretlager befindet. Beschleunigen und bremsen lässt sich das Zweiradkonzept genau wie die beliebten Hoverboards über das Neigen der Fußpedale. Wird das Gewicht auf dem Pedal nach vorne verlagert, beschleunigt der Nabenmotor den KLEMENT. Schwenken die Pedale nach hinten, wird vorne eine hydraulische Scheibenbremse samt ABS und am Hinterrad eine Rekuperationsbremse aktiviert.

Der Radnabenmotor am Hinterrad leistet bis zu 4 kW und beschleunigt auf bis zu 45 km/h. Die beiden Lithium-Ionen-Batterien mit je 52 Zellen haben eine Kapazität von insgesamt 1.250 Wh – genug für bis zu 62 Kilometer Reichweite. Sie können einfach entnommen werden und lassen sich an der Steckdose sowie während der Fahrt per Rekuperation laden. Mit einem Zielgewicht von ca. 25 Kilogramm bleibt der KLEMENT jederzeit gut manövrierbar.

EUROBIKE ist die weltweit wichtigste Fahrradmesse. Hier werden Innovationen präsentiert und zeichnen sich neue Trends ab. Die Messe findet in Friedrichshafen statt und öffnet ihre Hallen in diesem Jahr vom 4. bis 6. September für Fachbesucher, der 7. September ist Publikumstag.

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here