SKODA AUTO eröffnet neuen Innovationsraum InnoCube

0
33
SKODA AUTO eröffnet neuen Innovationsraum InnoCube

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Mladá Boleslav (ots) –

– SKODA AUTO InnoCube bietet Platz für Forschung, Vorträge und Diskussionen – Im Student Start Up Incubator entwickeln Studenten der SKODA AUTO Universität eigene Geschäftsideen – Innovationsraum spielt eine zentrale Rolle bei der Vorbereitung und Weiterbildung der Mitarbeiter für die digitale Transformation

Unter dem Motto ‚Ready for the Future‘ hat SKODA AUTO seinen neuen Innovationsraum InnoCube im Gebäude eines ehemaligen Klosters in der Nähe von Mladá Boleslav eröffnet. Die Besucher der Veranstaltung konnten Augmented Reality hautnah erleben und innovative Gadgets wie Drohnen oder Hoverboards ausprobieren. Der neue InnoCube bietet Raum für Forschung, neue Ideen und Vorträge zu Innovationen und Aspekten der digitalen Transformation. Mit dem Innovationsraum InnoCube geht das Ausbildungszentrum Na Karmeli jetzt in das zweite Jahrzehnt seines Bestehens.

Im Rahmen der Eröffnung zeigt SKODA AUTO eine Sonderausstellung – die Besucher können sich darin mit Augmented Reality, Videomapping oder 3D-Druck vertraut machen. Außerdem spielen sogenannte Levitrons mit den Gesetzen der Schwerkraft: Durch Magnetaufladung lassen sie kleinere Gegenstände durch die Luft schweben. Hoverboards und Drohnen geben einen Ausblick auf die Mobilität von morgen. Eine Besonderheit im InnoCube ist ein gläserner Würfel. Er enthält einen Microchip, auf dem persönliche Botschaften der Vorstandsmitglieder von SKODA AUTO gespeichert sind. Sie äußern sich zu zentralen Zukunftsthemen und vermitteln ihre Sicht darauf, wie sich Ausbildung, individuelle Mobilität und Fahrzeuge in den kommenden Jahren verändern werden.

Bohdan Wojnar, SKODA AUTO Vorstandsmitglied für den Bereich Human Resources, betont: „Mit dem neuen InnoCube bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganz neue Möglichkeiten, um sich auf die Herausforderungen vorzubereiten, die wir im Rahmen der Digitalisierung bewältigen müssen. Unsere Mitarbeiter werden die Möglichkeit haben, sich im Rahmen von Vorlesungen, Workshops und Events weiterzubilden, sich inspirieren zu lassen und dank der neuerworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten ihre Qualifikation zu erweitern.“

Andre Wehner, als Chief Digital Officer bei SKODA AUTO verantwortlich für Corporate Development und Digitalisierung, fügt hinzu: „Die gesamte Automobilindustrie muss sich tiefgreifenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen stellen. Darauf sind wir vorbereitet. Wir richten unser Unternehmen sowie unser Portfolio digitaler Dienstleistungen konsequent auf die sich ändernden Anforderungen unserer Kunden aus. Mit dem neuen InnoCube unternehmen wir den nächsten Schritt, um diesen Wandel erfolgreich zu meistern. Hier bilden wir unseren Nachwuchs nach modernsten Maßstäben aus und entwickeln Fragestellungen zu innovativen Zukunftsthemen.“

Der InnoCube dient dazu, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Anforderungen der digitalen Transformation vorzubereiten und die Digitalisierung des Unternehmens im Rahmen der Strategie 2025 weiter voranzutreiben. Die Räumlichkeiten der neuen Plattform, die sämtlichen Abteilungen von SKODA AUTO offenstehen, sind in verschiedene Bereiche unterteilt. Der Innovationsraum bietet neben speziellen Forschungseinrichtungen auch ein Foyer und ein Auditorium für Veranstaltungen und Diskussionen. Darüber hinaus nutzt SKODA den InnoCube für Workshops, Hackathons und andere Events. Einzelne Veranstaltungen werden in das Ausbildungsprogramm der SKODA AUTO Berufsschule aufgenommen.

Zudem gibt es im InnoCube den Student Start-up Incubator, einen eigenen Bereich für Studierende der SKODA AUTO Universität. Hier können sie beispielsweise digitale Geschäftsmodelle entwickeln.

Das Ausbildungszentrum Na Karmeli ist ein einzigartiges Objekt – bereits seit 2007 treffen hier historische und moderne Architektur aufeinander. Es dient als Veranstaltungsort für Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen und bietet Raum für Ausbildungsprogramme und gesellige Treffen. Unter anderem befindet sich hier die SKODA AUTO Universität.

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Tel. +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here