Matthias Kahle im Publikumsliebling SKODA 130 RS bei der Rallye Deutschland

Matthias Kahle im Publikumsliebling SKODA 130 RS bei der Rallye Deutschland

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Matthias Kahle im Publikumsliebling SKODA 130 RS bei der Rallye Deutschland

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Matthias Kahle im Publikumsliebling SKODA 130 RS bei der Rallye Deutschland

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Zehntausende Menschen säumen im Sommer die Rallye-Strecken – Der SKODA 130 RS ist eines der beliebtesten Autos bei den Zuschauern – Fahrer Matthias Kahle und Techniker Jens Herkommer teilen die Leidenschaft für dieses Kultauto – Vom 17. bis zum 20. August ist Kahle mit dem 130 RS im Rahmenprogramm der Rallye Deutschland am Start

Seit zwölf Jahren arbeiten Matthias Kahle, der erfolgreichste deutsche Rallye-Fahrer der Gegenwart, und sein Cheftechniker Jens Herkommer, Spitzname „Dr. SKODA“ zusammen. Die beiden verbindet die Faszination für den legendären SKODA 130 RS, der auch bei vielen Rallye-Zuschauern Kultstatus genießt. Warum das so ist, zeigt dieses Video (http://ots.de/mrnJ5), in dem Kahle und Herkommer auch über ihre Pläne mit dem 130 RS sprechen.

Ganz gleich, ob bei der AvD-Histo-Monte, dem Eifel Rallye Festival in Daun oder im Rahmenprogramm der Rallye Deutschland, bei der die Teilnehmer vom 17. bis zum 20. August im Saarland starten: Historische Rallye-Fahrzeuge der tschechischen Traditionsmarke mit dem geflügelten Pfeil sind das ganze Jahr über bei Rennen und Show-Wettbewerben am Start. Einer, der dabei häufig hinter dem Lenkrad sitzt, ist Matthias Kahle, siebenfacher Deutscher Rallye-Meister und damit der erfolgreichste deutsche Rallye-Fahrer der Gegenwart. Unterstützung bekommt der 48-Jährige von einem eingespielten Team rund um Cheftechniker Jens Herkommer, der als einer der größten SKODA Kenner im Lande gilt und nicht umsonst den Spitznamen ,Dr. SKODA‘ trägt.

Jens Herkommer und seine Mitarbeiter sorgen dabei für den technischen Support der Autos. „Ohne ein funktionierendes Team geht nichts im Rallye-Sport“, sagt Kahle. „Ich vertraue Jens und seinen Jungs blind und kann mich deswegen voll auf meine Aufgaben konzentrieren.“ Eines der Autos, das bei den Rallyes die meisten Blicke auf sich zieht, ist der 130 RS. Der ,Porsche des Ostens‘, wie der ab 1975 gebaute Bolide liebevoll genannt wird, ist bis heute einer der erfolgreichsten Tourenwagen der Welt und genießt bei Rallye-Fans absoluten Kultstatus. „Die Leute kennen jede Schraube und jedes Detail des 130 RS“, sagt Cheftechniker Jens Herkommer (hier geht’s zum Interview: http://ots.de/raAKn). Auch bei der Deutschland-Rallye in Rheinland-Pfalz und Saarland am kommenden Wochenende werden die Fans den 130 RS wieder im Show-Programm bestaunen können und über die seinerzeit besonders fortschrittliche Technik und die vielen Erfolge fachsimpeln.

Der 130 RS ist einer der erfolgreichsten Rennwagen der 1970er- und 80er-Jahre. Er erzielte zahlreiche Topplatzierungen bei Rallyes und Rundstreckenrennen. Größte Triumphe waren der Sieg in der Tourenwagen-EM 1981 sowie der Doppelerfolg bei der Rallye Monte Carlo 1977 in der Kategorie bis 1,3 Liter Hubraum. Damit steht der 130 RS sinnbildlich für die große Motorsport- und Rallye-Tradition von SKODA, die in der vergangenen Saison durch Fabian Kreims Titel im Fabia R5 in der Deutschen Rallye-Meisterschaft um ein Kapitel reicher geworden ist.

Mit nur 720 Kilogramm ist der SKODA 130 RS ein echtes Leichtgewicht, weil ausgewählte Karosserieteile wie das Dach, die Fronthaube und die Außenhaut der Türen aus Aluminium bestehen. Kotflügel und Motorhaube wurden aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt. Der 1,3-Liter-Vierzylindermotor ist knapp 140 PS stark und kann das Auto auf bis zu 220 km/h beschleunigen.

Auch Matthias Kahle und sein Cheftechniker Jens Herkommer sind große Fans des Kultautos. Ihr großer Wunsch ist es, mit dem 130 RS bei der Rallye-Europameisterschaft anzutreten und sich auf internationaler Ebene im Wettkampf zu messen.

Weitere Infos zu den Aktivitäten von SKODA im Motorsport gibt es hier: www.skoda-auto.de/erlebniswelt/motorsport

Pressekontakt: Christoph Völzke Lifestyle & Neue Medien Tel. +49 6150 133 122 E-Mail: christoph.voelzke@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Fabia, Porsche, Skoda abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.