SKODA mobilisiert die EuroEyes Cyclassics als Hauptsponsor und Fahrzeugpartner

SKODA mobilisiert die EuroEyes Cyclassics als Hauptsponsor und Fahrzeugpartner

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA mobilisiert die EuroEyes Cyclassics als Hauptsponsor und Fahrzeugpartner

Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH

Weiterstadt (ots) –

– Größtes Jedermann-Radrennen Europas: über 20.000 Teilnehmer erwartet – Radsport-Stars hautnah: Profirennen führt über 220 Kilometer und zählt erneut zur UCI-World Tour 2017 – SKODA Veloteam: Rund 290 ambitionierte Hobbysportler starten beim Jedermann-Rennen in den Farben der Marke und profitieren von umfassendem Service – Fahrzeugpartner SKODA stellt sowohl beim Jedermann- als auch beim Profi-Rennen 38 Flottenautos als Organisations- und Begleitfahrzeuge zur Verfügung – SKODA Roadshow am Rathausmarkt präsentiert aktuelle Modelle der Marke und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm

SKODA unterstützt die 22. Ausgabe der EuroEyes Cyclassics in Hamburg als Hauptsponsor und Fahrzeugpartner. Die Veranstalter erwarten beim größten Jedermann-Radrennen Europas am 20. August hunderttausende Zuschauer und rund 20.000 Teilnehmer in der Hansestadt. Die Jedermannfahrer stellen sich den Distanzen über 60, 120 oder 180 Kilometer. Mit dabei: Die rund 290 Hobbysportler des SKODA Veloteams, die die Elbmetropole in den markentypischen Farben Grün und Weiß erstrahlen lassen. Im Anschluss an die Jedermänner und -frauen starten die Profis zu ihrem Lauf der UCI World Tour, zu der die EuroEyes Cyclassics wie bereits in den vergangenen Jahren zählt. Die UCI World Tour umfasst in dieser Saison 37 Radrennen, darunter auch die Tour de France. SKODA stellt sowohl beim Jedermann- als auch für das Profirennen 38 Autos als Organisations- und Begleitfahrzeuge zur Verfügung.

Alle Teilnehmer starten ab 7:45 Uhr. Die 60-Kilometer-Tour beginnt auf der Alsterglacis in unmittelbarer Nähe zur Alster und führt von dort aus nach Westen über Schenefeld, Holm, Wedel und Blankenese wieder zurück nach Hamburg. Das Peloton der 120- und 180-Kilometer-Distanzen stellt sich zum Start in der Hafencity um Shanghaiallee, Brooktorkai, Steintorwall und Steinstraße auf. Bei der mittleren Strecke überqueren die Jedermänner zunächst die Köhlbrandbrücke, die einen Arm der Elbe überspannt, und fahren dann eine große Schleife durch Niedersachsen. Die längste Tour über 180 Kilometer kombiniert die kürzeren Läufe. Der Zieleinlauf liegt für alle Teilnehmer in der Stadtmitte auf der Mönckebergstraße.

Zu den erwarteten 20.000 Teilnehmern zählen auch rund 290 Fahrer des SKODA Veloteams. Diese begehrten Startplätze verlost SKODA regelmäßig auf www.skoda-radsport.de. Mitglieder des Veloteams erhalten einen persönlichen Starterbeutel mit Verpflegung und ein SKODA Radsporttrikot. Zudem profitieren sie von professionellen Wettkampftipps vom langjährigen Profi-Teamleiter Hans-Michael Holczer. Mechanikerservice und Massage sind ebenfalls Teil des exklusiven Starterpakets. Aktuell können sich ambitionierte Hobbysportler noch für den Münsterland Giro am 3. Oktober um einen der freien Startplätze im SKODA Veloteam bewerben.

Der Profilauf bei den Cyclassics in Hamburg zählt seit 2005 zum Kalender der UCI World Tour. Dieser umfasst in diesem Jahr insgesamt 37 Radrennen auf vier Kontinenten, darunter auch die dreiwöchigen Rundfahrten Tour de France und La Vuelta in Spanien – bei diesen internationalen Radsport-Highlights tritt SKODA ebenfalls als Fahrzeugpartner auf. Die Profis stellen sich ab 11 Uhr auf der Speersort-Straße in der Hamburger Altstadt zum Start auf. Beginn der rund 220 Kilometer langen Elitetour ist ab 11:25 Uhr. Die Schnellsten werden gegen 15:15 Uhr im Zieleinlauf auf der Mönckebergstraße erwartet.

Für die zahlreichen Fans entlang der Strecke bieten die EuroEyes Cyclassics ein buntes Rahmenprogramm. SKODA lädt die Besucher zur Roadshow am Rathausmarkt. Auf fast 200 Quadratmetern stehen die aktuellen Modelle der Marke prominent im Rampenlicht. Ein Highlight ist die rote SUPERB-Limousine im Tour de France-Branding. Die Gäste erwarten unter anderem ein Gewinnspiel mit Verlosung und eine Radversteigerung der Stadt Hamburg.

SKODA mit großer Tradition als ,Motor des Radsports‘

Übrigens: Die Geschichte von SKODA begann mit dem Fahrrad. 1895 – also vor mehr als 120 Jahren – gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav, dem Stammsitz der Marke. Schon zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil der jungen Firma aus den Werkshallen. 1925 fusionierte Laurin & Klement mit SKODA. Heute engagiert sich SKODA auf vielen Ebenen als ,Motor des Radsports‘ und trat in diesem Jahr zum 14. Mal als Hauptsponsor der Tour de France auf. Das wohl härteste Radrennen der Welt begann 2017 auf deutschem Boden: Am 1. und 2. Juli fungierte Düsseldorf als Startort der ersten beiden Touretappen. SKODA AUTO Deutschland pflegt zudem eine erfolgreiche Partnerschaft mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Kommende SKODA Radsporttermine 2017: ‚ 20. August: EuroEyes Cyclassics Hamburg ‚ 3. Oktober: Sparkassen Münsterland Giro

Pressekontakt: Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: news aktuell GmbH

Dieser Beitrag wurde unter Skoda, Superb abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.